• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Oneplus Two ist ab 5. Dezember ohne Einladung erhältlich

Oneplus beendet bei seinem aktuellen Top-Smartphone die Praxis, das Gerät nur mit einer Einladung kaufen zu können: Ab dem 5. Dezember lässt sich das Oneplus Two regulär über den Onlineshop des Herstellers bestellen. Auch das Oneplus X wird es künftig einfacher zu kaufen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus Two lässt sich künftig ohne Einladung erwerben.
Das Oneplus Two lässt sich künftig ohne Einladung erwerben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Oneplus verkauft sein Smartphone Oneplus Two künftig ohne eine Einladung für den Kauf. Ab dem 5. Dezember 2015 ist das Smartphone regulär im eigenen Onlineshop erhältlich. Eine Wiederaufnahme der Einladungspraxis ist Oneplus zufolge nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. Damovo Deutschland GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Medion AG, Essen

Damit verabschiedet sich Oneplus bei seinem zweiten Top-Gerät verhältnismäßig früh vom bei Kaufinteressenten nicht besonders geschätzten Einladungszwang. Beim Oneplus One wurde das Einladungssystem auch lange nach der Veröffentlichung des Smartphones beibehalten, jedoch immer wieder in Aktionen auch ohne verkauft. Viele Interessenten kritisierten bereits zu diesem Zeitpunkt die Einladungspolitik.

Das Oneplus Two hatte der Hersteller Ende Juli 2015 vorgestellt. Das zweite Smartphone von Oneplus hat einen Snapdragon-810-Prozessor, ein Full-HD-Display und einen Fingerabdrucksensor zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis: Zurzeit ist das Smartphone in Deutschland in der 64-GByte-Version mit 4 GByte RAM für 400 Euro verfügbar. Die 16-GByte-Variante mit 3 GByte RAM kostet 340 Euro, ist aktuell aber nicht verfügbar.

Oneplus X für kurze Zeit auch ohne Einladung bestellbar

Neben dem Oneplus Two wird auch das Mittelklasse-Smartphone Oneplus X ohne Einladung erhältlich sein. Hier begrenzt der Hersteller den regulären Verkauf allerdings auf zwei Tage: Die Aktion gilt beim Oneplus X nur für die Zeit vom 5. Bis zum 7. Dezember 2015. Danach benötigen Käufer wieder eine Einladung für das 270 Euro teure Gerät.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 19,99

ChristianKpunkt 04. Dez 2015

Ich bin auch durchaus zufrieden. Meins am Mi. bestellt und am nächsten Di. war es da.

ChristianKpunkt 04. Dez 2015

Ich wiege meins grad in der Hand - und, ja, ist ein ganz schöner Klopper. Fallenlassen...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /