Abo
  • Services:

Smartphone: Oneplus stellt Two am 28. Juli vor

Oneplus wird den Nachfolger des One-Smartphones am 28. Juli vorstellen. Die Two-Vorstellung ist als Virtual-Reality-Stream geplant. Bis dahin wird es wohl immer wieder einzelne Andeutungen zur Two-Ausstattung geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus Two wird am 28. Juli auf einem VR-Event vorgestellt.
Oneplus Two wird am 28. Juli auf einem VR-Event vorgestellt. (Bild: Oneplus)

In einem Monat will Oneplus alle Details zum One-Nachfolger bekanntgeben. Dazu ist am 28. Juli 2015 um 4:00 Uhr morgens deutscher Zeit ein Virtual-Reality-Stream geplant. Interessenten können im Vorfeld eine kostenlose Cardboard-Alternative erhalten. Oneplus hat bereits eine Bestellseite dafür eingerichtet, in der auf eine baldige Bestellmöglichkeit hingewiesen wird. Mit dem Oneplus-Cardboard kann der Livestream als Virtual-Reality-Veranstaltung angesehen werden. Dazu sind ausdrücklich alle Interessenten eingeladen.

Wenige vage Informationen zum Oneplus Two

Stellenmarkt
  1. SYCOR GmbH, München, Göttingen, Hamburg
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Bislang hat Oneplus zum One-Nachfolger nur bruchstückhafte Informationen veröffentlicht. Es soll von der technischen Ausstattung her wieder ein hochwertig bestücktes Smartphone werden, also möglichst viele moderne Komponenten bieten. So ist bekannt, dass im Smartphone Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 stecken wird. Dieser trägt den mysteriösen Zusatz Version 2.1, Oneplus und auch Qualcomm wollten dazu keine weiteren Angaben machen.

Daher ist derzeit nicht bekannt, welche Unterschiede es zu dem bereits in Geräten eingesetzten Snapdragon 810 gibt. Golem.de hat den Snapdragon 810 im G Flex 2 gegen den Snapdragon 808 im LG G4 antreten lassen. Von den Daten auf dem Papier ist der Snapdragon 808 weniger leistungsfähig als der Snapdragon 810. Im realen Einsatz machte der Snapdragon 810 aber Probleme, es kommt schnell zu einer hohen Hitzeentwicklung und zum Schutz des Prozessors wird die Geschwindigkeit reduziert.

Dadurch ist der Snapdragon 808 im alltäglichen Betrieb nicht merklich langsamer als der Snapdragon 810. Ob sich an diesem Problem etwas ändert, wenn der Snapdragon 810 Version 2.1 verwenden wird, ist derzeit nicht bekannt.

Two erhält USB-Type-C-Anschluss

Als weiteres Detail wurde bekanntgegeben, dass das Two-Smartphone einen USB-Type-C-Anschluss haben wird. Auch hier hält sich das Unternehmen mit weiteren Details zurück. Alle wichtigen Fragen dazu bleiben unbeantwortet. Somit ist derzeit nicht absehbar, ob es für Käufer Vorteile gibt, dass das Smartphone einen USB-Type-C-Anschluss hat.

Erst diese Woche hatte Oneplus diese Salamitaktik begründet. Das Unternehmen enthülle bewusst nur Stück für Stück Details zum Two und es ist davon auszugehen, dass das noch einen Monat so weitergehen werde.

Oneplus Two nur mit Einladung zu haben

Es ist bereits bekannt, dass das Two-Smartphone wie das Vorgängermodell zunächst nur mit einer Einladung zu bekommen sein wird. Wie das Einladungsmodell dann gestaltet und wie lange es dauern wird, bis das Smartphone auch ohne eine Einladung zu bekommen sein wird, hat Oneplus noch nicht bekanntgegeben.

Nachtrag vom 3. Juli 2015

Mittlerweile kann die Cardboard-Alternative bei Oneplus bestellt werden, der Käufer trägt dabei aber die Versandkosten. Der Versand beginnt am 10. Juli 2015.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 319€

Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
    2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

      •  /