Smartphone: Oneplus Nord kostet ab 400 Euro

Das Oneplus Nord ist offiziell: Mit Oberklasse-SoC, 5G, 90-Hz-Display und einer Vierfachkamera bietet das Smartphone viel, der Preis ist angesichts der Hardware gut.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus Nord
Das Oneplus Nord (Bild: Oneplus)

Oneplus hat sein neues Smartphone Nord vorgestellt. Das Gerät ist Teil einer neuen Mittelklassereihe, die gute Ausstattung zu einem geringeren Preis als bei Oneplus' Topmodellen bringen soll. Im Vorfeld der Präsentation hatte Oneplus bereits viele wichtige Details zum Nord verraten, weshalb sich die Überraschungen in Grenzen halten.

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Das Nord hat ein 6,44 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Es unterstützt eine Bildrate von 90 Hz. In der oberen linken Ecke sind die beiden Frontkameras eingebaut, weshalb der Bildschirm an dieser Stelle einen ovalen Einschnitt hat.

Das Oneplus Nord ist das erste Smartphone des zum BBK-Konzern gehörenden chinesischen Herstellers, das über eine duale Frontkamera verfügt. Neben einer 32-Megapixel-Hauptkamera steht eine Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln zur Verfügung. Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, deren Spezifikationen Oneplus bereits vor der offiziellen Bekanntgabe des Gerätes veröffentlichte.

Hauptkamera mit Sony-Sensor

Die Hauptkamera hat einen 48-Megapixel-Sensor, daneben gibt es eine Superweitwinkelkamera, eine Makrokamera und einen Tiefensensor. Ein Teleobjektiv hat das Oneplus Nord nicht. Die Hauptkamera hat einen optischen Bildstabilisator, Videos lassen sich maximal in 4K mit 30 fps aufnehmen.

  • Das neue Oneplus Nord (Bild: Oneplus)
  • Das Nord kostet ungefäht halb so viel wie das Oneplus 8 Pro, Oneplus's aktuelles Toopmodell. (Bild: Oneplus)
  • Das Nord hat einen 6,44 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Oneplus)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut. (Bild: Oneplus)
Das neue Oneplus Nord (Bild: Oneplus)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im Nord steckt Qualcomms Snapdragon 765G, ein Achtkern-SoC mit eingebautem 5G-Modem und einer maximalen Taktrate von 2,4 GHz. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8 oder 12 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher entsprechend 128 oder 256 GByte. Der Fingerabdrucksensor ist wie bei Oneplus' Topgeräten im Display verbaut. An der rechten Seite ist wieder der Alert Slider verbaut, ein Schiebeschalter, mit dem sich die Benachrichtigungstöne stumm schalten lassen.

OnePlus NORD (5G) 8GB RAM 128GB Smartphone ohne Vertrag, Quad Kamera, Dual SIM. Jetzt mit Alexa Built-in - 2 Jahre Garantie - Onyx Grau

Der fest verbaute Akku hat eine Nennladung von 4.115 mAh. Er lässt sich mit einem mitgelieferten 30-Watt-Ladegerät schnellladen. Ausgeliefert wird das Oneplus Nord mit Oxygen OS 10.5, Oneplus' auf Android 10 basierendem Android-Fork.

Das Oneplus Nord kommt in Deutschland in beiden Speichervarianten auf den Markt. Die 8-GByte-Version kostet 400 Euro, die 12-GByte-Variante 500 Euro. Damit kostet das Smartphone halb so viel wie das Oneplus 8 Pro. Das Oneplus Nord wird am 21. Juli 2020 erhältlich sein: Ab 16:30 Uhr verkauft der Hersteller das Gerät im Rahmen einer virtuellen Pop-up-Veranstaltung, ab 17 Uhr soll es bei Deinhandy.de und Sparhandy.de vorbestellbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


atomie 23. Jul 2020

Die meisten Kissen haben einen Reißverschluss. Meines leider nicht, ist so ein...

AllDayPiano 22. Jul 2020

Kannst du 70 um noch auflösen? Dann hast du echt gute Augen. Ich kann es trotz 0 Dioptrin...

FrostcupRD 22. Jul 2020

Kleiner Hinweis, auf der Shop seite steht das dir Frontkamera 4k bei 60fps kann.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Festnetz: Telekom baut mehr FTTH als Vectoring
    Festnetz
    Telekom baut mehr FTTH als Vectoring

    Die Zahl der Haushalte, die Fiber To The Home von der Telekom erhalten können, stieg im September um 187.000.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store
    Truth Social
    Trumps soziales Netzwerk nicht mehr im App Store

    Die Schwierigkeiten für Trumps soziales Netzwerk halten offenbar weiter an. Eine Trump-Aktie hat aber massiv an Wert zugelegt.

  3. Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
    Age of Empires 4 im Test
    Im Galopp durch die Geschichte

    Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 965€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90€ & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /