• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Das Oneplus Nord wird mit einem Snapdragon 765G ausgeliefert, zudem wird Wert auf die Kameraleistung gelegt. Auch zum Preis gibt es offizielle Angaben.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus hat offizielle Details zum kommenden Nord veröffentlicht.
Oneplus hat offizielle Details zum kommenden Nord veröffentlicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Oneplus-Gründer Carl Pei hat in einem Interview mit Techradar einige der bisherigen Gerüchte zum kommenden Mittelklasse-Smartphone Nord bestätigt. Mit dem Nord will Oneplus fast fünf Jahre nach der Veröffentlichung seines letzten Mittelklasse-Smartphones sein Portfolio wieder um ein preiswerteres Gerät erweitern.

Stellenmarkt
  1. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)

Im Vorfeld der offiziellen Ankündigung am 30. Juni 2020 gab es bereits Gerüchte, die einen Snapdragon 765G im Inneren des Oneplus Nord vermuteten. Dies hat Pei im Interview bestätigt: Das Smartphone wird mit Qualcomms 5G-Chip erscheinen, der preislich unterhalb des Snapdragon 865 angesiedelt ist. Die Leistung ist vergleichbar.

Oneplus will Pei zufolge beim Nord zudem eine mit seinen Topmodellen vergleichbare Kamera verbauen. Genaue technische Details hat Pei allerdings noch nicht verraten. Gerüchteweise soll das Smartphone eine duale Frontkamera haben.

Hohe Verarbeitungsqualität, Preis von 500 Euro

Die Verarbeitungsqualität soll vergleichbar mit der der Oberklassemodelle von Oneplus sein. Diese sind für gewöhnlich sehr gut verarbeitet. Für die Konstruktion und das Design hat Oneplus ein eigenes Team innerhalb des Unternehmens gegründet.

Der Preis des Oneplus Nord soll in Europa 500 Euro betragen, wie Pete Lau, der zweite Gründer von Oneplus, Techradar in einem separaten Gespräch mitteilte. Damit läge das Oneplus Nord preislich 200 Euro unter dem günstigsten aktuellen Topmodell, dem Oneplus 8.

Weitere technische Details sowie ein Veröffentlichungsdatum hat Carl Pei im Interview nicht verraten. Bekannt ist bereits, dass das Oneplus Nord in Europa und in Indien auf den Markt kommen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 464,99€
  2. 99,99€ (Bestpreis)
  3. 59,99€ (Bestpreis mit Otto)

loktron 02. Jul 2020

ich glaube das problem ist eher, dass sie jetzt immer größere akkus bringen müssen um...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    EOS 5D Mark I und Mark II: Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro
    EOS 5D Mark I und Mark II
    Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro

    Canons EOS 5D und Mark II sind im Jahr 2021 eine gute Wahl für die Hobbyfotografie. Wir erklären, was beim Gebrauchtkauf zu beachten ist.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K Pro macht Anwenderwünsche wahr
    2. Leica Q2 Monochrom im Test Nur Schwarz-Weiß-Aufnahmen für stolze 5.590 Euro
    3. Metalenz Einzelne Linse könnte Smartphone-Kameras flacher machen

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

      •  /