Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone: Oneplus 6T geht für 550 Euro in den Verkauf

Das neue Oneplus 6T ist ab dem 6. November 2018 offiziell in Deutschland erhältlich. Kunden können das Top-Smartphone entweder beim Hersteller direkt oder bei Amazon kaufen, die Preise beginnen bei 550 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus 6T
Das Oneplus 6T (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit dem 6. November 2018 ist das neue Oneplus 6T in Deutschland erhältlich. Vor dem offiziellen Verkaufsstart war das Smartphone bereits in einem Pop-up-Store in Berlin erhältlich. Jetzt können Interessenten das Gerät einfach über die Homepage des Herstellers oder Amazon bestellen.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Oneplus hatte das neue Modell und den Nachfolger des Oneplus 6 am 29. Oktober 2018 vorgestellt. Das Onplus 6T ist eine Hardware-Revision seines Vorgängers und hat entsprechend einiges mit ihm gemein - beispielsweise die Prozessor-Ausstattung und die Kamera-Hardware.

Oneplus hat allerdings an einigen Stellen Veränderungen vorgenommen. Das OLED-Display ist mit 6,41 Zoll ein wenig größer als das des Oneplus 6, zudem ist die Notch, also die Einbuchtung am oberen Display-Rand, kleiner. Sie hat nur noch die Größe eines Tropfens und stört daher etwas weniger.

Das Oneplus 6T ermöglicht wie der Vorgänger, das Gerät mit Hilfe eines Gesichtscans zu entsperren. Alternativ können Nutzer auch ihren Fingerabdruck verwenden, der entsprechende Sensor befindet sich jetzt unterhalb des Display-Glases. In unserem Test können wir das Oneplus 6T mit unserem Fingerabdruck etwas schneller und vor allem zuverlässiger entsperren als Huaweis Mate 20 Pro, das ebenfalls einen Sensor unter dem Display eingebaut hat.

Das Oneplus 6T kostet mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher 550 Euro. Eine 64-GByte-Version gibt es nicht mehr. Mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher kostet das Smartphone 580 Euro, mit 256 GByte Speicher 630 Euro. Das sind jeweils 10 Euro mehr als beim Oneplus 6 mit der gleichen Speicherausstattung.

Die einzige verfügbare Farbe ist Schwarz, entweder matt oder glänzend. Die günstigste Version gibt es nur in glänzendem Schwarz, die teuerste nur in mattem Schwarz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 4,19€
  3. 229,00€
  4. 3,99€

Megusta 09. Nov 2018

ich kann mich auch noch daran erinnern, dass man beim ersten Handy ein gutes Produkt für...

JackIsBlack 07. Nov 2018

Ich habe schon das OP6 dem Samsung bzw der Plus Version vorgezogen. Alleine schon Oxygen...

DaObst 07. Nov 2018

Ich gehe mal davon aus, dass das OP3 und 3T noch eine Zeit lang halten werden. Sind ja...

Freakey 06. Nov 2018

Hallo, hab mir das Review von Technikfaultier zum 6T angeschaut. Die Software scheint in...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /