Abo
  • Services:

Smartphones ohne Wartezeit: Telekom bietet iPhone-8-Reservierung an

Die Deutsche Telekom will es Kunden ermöglichen, das iPhone 8 und weitere iPhones und Smartphones anderer Hersteller, die 2017 erscheinen könnten, ohne Wartezeit in den Händen zu halten. Dazu ist ein Reservierungsservice vorgestellt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom bietet Reservierungsdienst für neue Smartphones an
Telekom bietet Reservierungsdienst für neue Smartphones an (Bild: Andreas Donath)

Wer ein iPhone des Modelljahrgangs 2017 nach Verfügbarkeit schnellstmöglich in den Händen halten will, kann den Reservierungsdienst der Deutschen Telekom nutzen. Wer darüber Interesse an einem Smartphone zum Beispiel von Apple bekundet, soll bevorzugt beliefert werden. Der Reservierungsdienst ist auch für Geräte anderer Hersteller offen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hays AG, Braunschweig

Apple wird vermutlich traditionsgemäß im September 2017 seine neuen iPhone-Modelle vorstellen. Berichten zufolge sollen dabei nicht nur das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus, sondern auch ein iPhone 8 präsentiert werden. Das bedeutet aber nicht, dass diese sofort lieferbar sind. Üblicherweise sind sie erst Ende September verfügbar. Wer als Neu- oder Bestandskunde bei der Telekom seine Kontaktdaten hinterlässt, erhält ein elektronisches Reservierungsticket.

Die Telekom verspricht, Kunden per SMS oder E-Mail zu informieren, wenn die Geräte angekündigt wurden. Wer dann bestellt und das elektronische Ticket vorzeigt, soll das gewünschte Gerät früher bekommen als andere Kunden. Das war in der Vergangenheit allerdings nicht immer der Fall, wie Golem.de selbst erfahren musste.

In diesem Jahr sollen angeblich gleich drei Modelle erscheinen - zwei sind die Nachfolger der iPhone-7-Modellgeneration, das iPhone 8 soll anlässlich des zehnten Jubiläums des Smartphones als Extra auf den Markt kommen. Es soll ein OLED-Display haben, das fast bis zum Rand reicht. Das Smartphone soll zudem mit einer Gesichtserkennung ausgerüstet sein. Apple selbst hat bisher keine offiziellen Informationen zu den neuen Geräten veröffentlicht. Das gehört bei dem US-Unternehmen zur Firmenphilosophie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Kirschkuchen 16. Aug 2017

Wer bei O2 bestellt ist eh selbst schuld.

Hasler 16. Aug 2017

Oder für leute die nicht am minimum leben.

Techn 15. Aug 2017

Und Telekom steht blöd da^^

Dwalinn 15. Aug 2017

Immer positiv denken, diesmal hat man bestimmt das Konzept überarbeitet.

wundertsich 15. Aug 2017

Frage mich woher Golem die Info hat dass man das iPhone 8 (und wird es überhaupt so hei...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /