• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Neues Oneplus 8 kostet ab 700 Euro

Das neue Smartphone von Oneplus kommt mit Snapdragon-865-SoC, 5G und einer Dreifachkamera.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kamera des Oneplus 8
Die Kamera des Oneplus 8 (Bild: Oneplus)

Oneplus hat neben dem Pro-Modell auch das Oneplus 8 vorgestellt. Das neue Smartphone teilt sich mit dem teureren Modell den Chipsatz und einige andere Hardware-Details, ist aber etwas kleiner, hat eine leicht weniger leistungsfähige Kameraausstattung und lässt sich nicht drahtlos laden.

Stellenmarkt
  1. AcadeMedia GmbH, München
  2. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Das Display des Oneplus 8 ist 6,55 Zoll groß. Wie beim Pro-Modell kommt ein OLED-Panel zum Einsatz, die Auflösung liegt bei 2.400 x 1.080 Pixeln. Der Bildschirm unterstützt eine Bildrate von 90 Hz im Gegensatz zu den 120 Hz, die das Oneplus 8 Pro bietet.

Auf der Rückseite des Smartphones ist eine Dreifachkamera verbaut. Diese besteht aus einer Hauptkamera mit einem 48-Megapixel-Sensor (Sony IMX586), einer Superweitwinkelkamera mit 16-Megapixel-Sensor sowie einer Makrokamera mit 2-Megapixel-Sensor. Anders als beim Pro-Modell hat das Oneplus 8 keine Telekamera. In der Hauptkamera kommt zudem ein etwas älterer Sensor zum Einsatz.

Videos lassen sich in 4K mit bis zu 60 fps aufnehmen. Die Frontkamera hat 16 Megapixel und verwendet den gleichen Sensor wie die des Oneplus 8 Pro.

  • Die Kamera hat ein Weitwinkel-, ein Superweitwinkel- sowie ein Makroobjektiv. (Bild: Oneplus)
  • Neben Türkis und Schwarz ist das Oneplus 8 auch in einem schimmernden Perlweiß erhältlich. (Bild: Oneplus)
  • Das neue Oneplus 8 (Bild: Oneplus)
  • Das Oneplus 8 hat eine Dreifachkamera auf der Rückseite. (Bild: Oneplus)
Das neue Oneplus 8 (Bild: Oneplus)

Im Inneren steckt ein Snapdragon 865, Qualcomms aktuelles Top-SoC mit 5G-Unterstützung. Das Oneplus 8 ist wahlweise mit 8 oder 12 GByte Arbeitsspeicher sowie mit 128 oder 256 GByte Flash-Speicher verfügbar.

Neben 5G (nSA, SA) unterstützt das Smartphone LTE sowie WLAN nach 802.11ax. Bluetooth läuft in der Version 5.1, ein NFC-Chip ist eingebaut. Der nicht ohne Weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 4.300 mAh und lässt sich mittels Warp Charge 30T schnellladen; in 22 Minuten soll der Akku von 0 auf 50 Prozent aufgeladen sein. Ausgeliefert wird das Oneplus 8 mit Android 10 und dem Android-Fork OxygenOS.

Preise starten bei 700 Euro

Das Oneplus 8 ist mit 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher in Schwarz und Türkis für 700 Euro ab dem 21. April 2020 erhältlich. Die Version mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Flash-Speicher kommt in Türkis und Interstellar Glow, einer Art schillerndem Perlweiß, für 800 Euro in den Handel. Die türkisfarbene Version soll ebenfalls ab dem 21. April erhältlich sein, die Interstellar-Glow-Variante ab dem 4. Mai. Wie das Pro-Modell ist also auch das Oneplus 8 zum Marktstart teurer als der Vorgänger Oneplus 7T, der ab 580 Euro in den Handel ging.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...

Heldbock 16. Apr 2020

Jau, hab ich sogar auf dem Schirm, ist in den letzten Monaten leider deutlich im Preis...

Kotaru 15. Apr 2020

Ja, mittlerweile kosten Oneplus Smartphones das gleiche wie Samsung high end Smartphones...


Folgen Sie uns
       


Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /