Abo
  • Services:

Smartphone: Neues Kameramodul für das Fairphone 2 erhältlich

Fairphone bringt für sein Fairphone 2 erstmals Komponenten zum Nachrüsten: Für die Frontkamera und die Rückkamera stehen jeweils neue Module zur Verfügung. Diese können Nutzer selber nachrüsten. Fairphone arbeitet zudem daran, die alten Module für Entwickler-Boards wie den Raspberry Pi nutzbar zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fairphone 2 mit seinen Kameramodulen
Das Fairphone 2 mit seinen Kameramodulen (Bild: Fairphone)

Das niederländische Unternehmen Fairphone hat für sein aktuelles Smartphone Fairphone 2 neue Kameramodule vorgestellt. Für die Hauptkamera auf der Rückseite sowie für die Frontkamera steht jeweils ein neues Modul zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Rübezahl Schokoladen GmbH, Dettingen/Teck
  2. Universität Passau, Passau

Damit hat Fairphone erstmals Ersatzteile mit besseren Spezifikationen für sein zweites Smartphone vorgestellt. Die neue Hauptkamera hat 12 Megapixel, die neue Frontkamera 5 Megapixel. Die ursprünglichen Kameramodule hatten jeweils 8 und 2 Megapixel. Gleichzeitig hat Fairphone die Lichtstärke bei der neuen Frontkamera verbessert, genaue Angaben dazu macht der Hersteller aber nicht.

Neue Fairphone 2 kommen bereits mit neuen Modulen

Die Module können einzeln ausgetauscht werden - wer also nur eine neue Hauptkamera haben möchte, braucht sich die Frontkamera nicht zu kaufen. Die Module sind entsprechend einzeln oder im Set erhältlich und sollen ab dem 1. September 2017 erhältlich sein. Ab dem 31. August 2017 ausgelieferte Fairphone 2 kommen von sich aus mit den beiden neuen Kameras.

Die Frontkamera kostet einzeln 30 Euro, die Hauptkamera als Einzelmodul 45 Euro. Im Set kosten beide Module zusammen 70 Euro, Käufer sparen entsprechend 5 Euro. Den Einbau können User problemlos selbst vornehmen, die Kameras lassen sich beim Fairphone 2 wie andere Teile des Gerätes einfach durch Lösen weniger Schrauben aus- und wieder einbauen.

Neue Kameras könnten Nachhaltigkeit noch verbessern

Ursprünglich hatte Fairphone nicht zwingenderweise geplant, technisch aufgewertete Module anzubieten. Die Aussage des Unternehmens bei Veröffentlichung des Fairphone 2 im Dezember 2015 war noch, dass keine besseren Module geplant seien; dies spräche gegen den Nachhaltigkeitsgedanken.

Dass Fairphone jetzt doch neue Kameramodule veröffentlicht, könnte die Nachhaltigkeit allerdings fördern: Kameras sind für immer mehr Nutzer wichtig, eine verbesserte Bildqualität könnte entsprechend mehr User dazu verleiten, ihr Fairphone 2 nicht gegen ein neues Smartphone auszutauschen.

Die ausgebauten Module können Nutzer an Fairphone zurückschicken. Das Unternehmen arbeitet diese dann wieder auf. Aktuell gibt es bereits Überlegungen, die Module für Computermodule wie den Raspberry Pi oder die Boards von Arduino nutzbar zu machen. Genaue Informationen konnte Fairphone dazu noch nicht bereitstellen, dazu sei die Entwicklung noch zu wenig vorangeschritten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)

leduvin 31. Aug 2017

Fairphone schafft es jeden Monat ein Update zu veröffentlichen - da ist die kleine Firma...

TrollNo1 31. Aug 2017

Ja, aber schon bei Ara wurde bezweifelt, dass man so oft die Komponenten ändern wird. Wer...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    •  /