Abo
  • Services:

Smartphone: Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

Das kürzlich vorgestellte neue Y6 von Huawei kostet im Onlinehandel 180 Euro, bei Aldi wird das Smartphone ab dem 27. Juli für 150 Euro erhältlich sein. Das Angebot gilt sowohl für die Aldi-Nord- als auch für die Aldi-Süd-Filialen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Huawei Y6 (2017)
Das Huawei Y6 (2017) (Bild: Huawei)

Aldi Nord und Aldi Süd haben ab dem 27. Juli 2017 das Android-Smartphone Y6 (2017) im Angebot. Statt des aktuellen Onlinepreises von 180 Euro kostet das Einsteiger-Smartphone 150 Euro - eine deutliche Ersparnis gegenüber dem Herstellerpreis.

  • Das Y6 (2017) von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y6 (2017) von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y6 (2017) von Huawei (Bild: Huawei)
Das Y6 (2017) von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Das neue Y6 hatte Huawei Anfang Juli 2017 zusammen mit dem Y7 vorgestellt. Das Y6 hat einen 5 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Inneren des Smartphones arbeitet Mediateks Quad-Core-Prozessor MT6737T, der mit maximal 1,4 GHz taktet.

Zum Verkauf steht die Single-SIM-Version

Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 2 GByte groß, der eingebaute Flashspeicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Y6 unterstützt LTE und WLAN nach 810.11b/g/n. Aldi verkauft die Single-SIM-Variante des Smartphones, die Dual-SIM-Version wird nicht angeboten.

Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel, die Frontkamera 5 Megapixel. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, eine Ladung soll für eine Standbyzeit von 21 Tagen ausreichen. Die Sprechzeit liegt bei elf Stunden. An der Seite hat das Y6 einen Button, den Nutzer mit bis zu drei Funktionen belegen können.

Auslieferung erfolgt mit veralteter Software

Neben der etwas einfacheren Hardware müssen Käufer des Y6 bei der Software Abstriche machen. Das Smartphone wird mit der veralteten Androidversion 6.0 ausgeliefert, auf der die Benutzeroberfläche EMUI 4.1 installiert ist. Ob das Smartphone jemals ein Update auf Android 7.0 bekommt, ist fraglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

bstea 25. Jul 2017

Naja soll toll ist das Xiaomi Redmi Note 4 4G Phablet auch nicht. Auch ein Mediatek ARM...

Trollversteher 25. Jul 2017

Ach so, also soll man einen seit Jahrzehnten *überall* in der Technik- und Gadgetwelt...

Golressy 24. Jul 2017

Fand ich auch seltsam. Hätte Golem auch gleich in die Überschrift schreiben sollen...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

    •  /