• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Motorola Edge mit 5G und Dreifachkamera kostet 600 Euro

Das neue Motorola-Smartphone hat zudem ein stark um den Rand gebogenes Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Motorola Edge
Das Motorola Edge (Bild: Motorola)

Lenovo hat das neue Motorola Edge vorgestellt. Das Android-Smartphone kommt mit 5G-Unterstützung und einer Ausstattung im gehobenen Mittelklassebereich, der Preis liegt bei 600 Euro.

Stellenmarkt
  1. vitero GmbH, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Das Display des Edge ist 6,67 Zoll groß, hat eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und unterstützt eine Bildrate von 90 Hz sowie HDR10. Die Ränder des Bildschirms sind um beinahe 90 Grad über den Rahmen gebogen; diesen namensgebenden Edge-Bereich nutzt Motorola für Touch-Eingaben, bei denen sich etwa durch Streichgesten Benachrichtigungen anzeigen lassen.

Auf der Rückseite des Smartphones ist eine Dreifachkamera verbaut. Die Hauptkamera verwendet ein Weitwinkelobjektiv (f/1.8) und einen 64-Megapixel-Sensor. Daneben gibt es eine Superweitwinkelkamera mit 16-Megapixel-Sensor, einer Anfangsblende von f/2.2 und einer integrierten Makrofunktion. Die dritte Kamera verwendet ein Teleobjektiv (f/2.4) und einen 8-Megapixel-Sensor. Die Frontkamera hat 25 Megapixel und ist in einem Loch im Display verbaut.

Snapdragon 765 mit 5G-Modem

Im Motorola Edge steckt Qualcomms Snapdragon 765, ein Oberklasse-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz und integriertem 5G-Modem. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

  • Das Motorola Edge hat ein 6,67 Zoll großes Display und eine Dreifachkamera. (Bild: Motorola)
  • Der Rand des Displays ragt deutlich über den Rahmen. (Bild: Motorola)
  • Die Hauptkamera des Motorola Edge verwendet einen 64-Megapixel-Sensor. (Bild: Motorola)
  • Die Frontkamera ist in einem Loch im Bildschirm verbaut. (Bild: Motorola)
  • Auf dem Display-Rand lassen sich Streichgesten ausführen. (Bild: Motorola)
  • Im Inneren des Motorola Edge arbeitet Qualcomms Snapdragon 765. (Bild: Motorola)
Das Motorola Edge hat ein 6,67 Zoll großes Display und eine Dreifachkamera. (Bild: Motorola)

Neben 5G unterstützt das Motorola Edge LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 5.0, ein GPS-Empfänger, eine Klinkenbuchse für Kopfhörer und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh, er lässt sich mit einem 18-Watt-Netzteil schnellladen. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 10 und Motorolas Benutzeroberfläche My UX, die nah an purem Android ist, aber einige Anpassungen ermöglichen soll.

Das Motorola Edge soll ab Mai 2020 für 600 Euro in Deutschland erhältlich sein. Das ebenfalls vorgestellte Motorola Edge+ mit besserem Chipsatz und besserer Kamera wird vorerst nicht nach Deutschland kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  3. 749€

tk (Golem.de) 28. Apr 2020

Hallo! Es hat etwas mit der Antwort seitens Motorola gedauert, aber soeben hat mir der...

Waseef 28. Apr 2020

Ich stimme mit vielen von Ihnen überein. Die Menschen haben einen Nutzen, und Sie werden...

loktron 27. Apr 2020

Zitat von Samsung.com: The ISOCELL Bright GW1 is a high 64Mp resolution image sensor...

pre3 23. Apr 2020

Straßenpreis 500... Ist doch cool!

Heldbock 23. Apr 2020

+1000 Für mich absolutes Ausschlusskriterium!


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /