Abo
  • Services:
Anzeige
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)

Smartphone: Meizu Pro 5 mit Ubuntu ist für 330 Euro erhältlich

Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)

Der Verkauf von Meizus jüngstem Smartphone mit Ubuntu hat begonnen: Das Gerät kann für umgerechnet 330 Euro versandkostenfrei bestellt werden - allerdings dürften dazu noch Steuern und Zollgebühren kommen.

Die Ubuntu-Variante von Meizus Smartphone Pro 5 ist jetzt im Onlineshop JD.com erhältlich. Für 330 Euro erhalten Käufer das im Vorjahr vorgestellte Gerät, allerdings nicht mit Meizus Android-Variante Flyme OS, sondern mit Ubuntu. Seit dem MWC 2016 konnte das Smartphone bereits vorbestellt werden, jetzt ist es auch direkt bestellbar. Auf den Preis dürften noch Zollgebühren und die Mehrwertsteuer aufgeschlagen werden.

Anzeige
  • Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)
  • Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)
Das Meizu Pro 5 mit Ubuntu für Smartphones (Bild: Canonical)

Zusätzliche Kosten für den Versand fallen nicht an, der chinesische Onlineshop JD.com verschickt das Pro 5 kostenlos nach Deutschland. Der Versand soll innerhalb einer Woche erfolgen, die anschließende Lieferzeit zwei bis drei Tage betragen.

Gute Ausstattung, aber kein LTE-Band 20

Das Pro 5 in der Ubuntu Edition hat die gleiche Hardware wie das normale Pro 5. Das SoC hat acht Kerne, vier A57-Kerne mit einer Taktrate von 2,1 GHz und vier schwächere A53-Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Das 5,7 Zoll große AMOLED-Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und soll durchschnittlich 350 cd/qm hell sein.

Auf der Rückseite des Smartphones ist eine 21-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 5 Megapixel. Im Home-Button ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Das Pro 5 unterstützt zwar LTE, allerdings nicht auf dem für Deutschland wichtigen Band 20 (800 MHz). Daher dürfte der LTE-Empfang in zahlreichen Bereichen des Landes nicht gegeben sein.

Frühere Ubuntu-Version des MX4 konnte nicht überzeugen

Das Pro 5 ist nicht Meizus erstes Ubuntu-Smartphone. So hatte der chinesische Hersteller bereits zusammen mit Canonical das Modell MX4 mit der mobilen Version von Ubuntu veröffentlicht. Im Test von Golem.de konnte diese Kombination nicht überzeugen.


eye home zur Startseite
Impergator 28. Apr 2016

Lösche Telegram, dann geh in den Dateimanager und lösche die cache-Dateien von Telegram...

broiler1985 28. Apr 2016

Ich hatte mir das MX4 ebenfalls bestellt und einige Monate lang benutzt. Das mit den...

ubuntu_user 28. Apr 2016

Die meisten apps bei android sind eh Müll und nur pay-to-win oder ne totale...

metalheim 28. Apr 2016

Die Größe hab ich auch, benutze mein Handy allerdings nur für Kalender, Email...

baldur 27. Apr 2016

Ich hab mir vor ~1,5 Jahren auch ein Oberklassegerät gekauft, aber mittlerweile frage ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  3. Cura Unternehmensgruppe, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Oldenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: die sollen sich

    bombinho | 21:41

  2. Re: für Git wenig relevant

    My1 | 21:40

  3. Re: 2,5" SSD

    Neuro-Chef | 21:39

  4. Re: Der schlaue Gamer holt sich den RyZen 1600X...

    Jesper | 21:37

  5. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    SelfEsteem | 21:36


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel