Abo
  • Services:
Anzeige
Symbolbild eines Mediatek-SoC
Symbolbild eines Mediatek-SoC (Bild: Mediatek)

Smartphone: Mediatek packt zehn Kerne in den Helio-X20-Chip

Symbolbild eines Mediatek-SoC
Symbolbild eines Mediatek-SoC (Bild: Mediatek)

Während andere Hersteller zwei bis acht Kerne verbauen, setzt Mediatek beim Helio X20 auf zehn: Drei Kern-Cluster kombinieren schnelle und sparsame Recheneinheiten, auch sonst ist der Chip modern. Der Schwachpunkt könnte die Grafikeinheit werden.

Anzeige

Mediatek hat ungewollt den MT6797-Chip für Smartphones und Tablets vorgestellt, der als Helio X20 vermarktet wird. Der Prozessor kombiniert insgesamt zehn Kerne unterschiedlicher Typen mit einer integrierten Grafikeinheit und einem LTE-Modem der Cat6-Klasse für 300 MBit/s Downstream. Als Auftragsfertiger hat sich Mediatek für die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) entschieden, dort wird der Helio X20 im 20-nm-Verfahren gefertigt.

Die Basis des Chips bilden drei Kern-Cluster: Einer besteht aus zwei Cortex A72, den aktuell schnellsten ARM-Kernen, die mit bis zu 2,5 GHz takten sollen. Hinzu kommen ein Cluster mit vier A53 und bis zu 2 GHz sowie ein Cluster mit vier A53, die aber nur maximal 1,5 GHz erreichen. Mediatek vergleicht diesen Aufbau mit einer Dreigangschaltung eines Autos, wodurch der Benzinverbrauch bei unterschiedlich starken Steigungen verbessert wird.

In einem Smartphone oder Tablet agieren die drei Cluster nach dem Big-Little-Prinzip: Für geringe Lasten wie E-Mail-Abfragen im Hintergrund wird der langsamste A53-Cluster verwendet, zum Surfen im Internet der schnellere A53-Block, und bei Spielen springen die beiden Cortex A72 an.

Die drei Cluster verbindet Mediatek nicht durch den neuen CCI-500 (Cache Coherent Interconnect), sondern durch eine eigene Lösung. Das Speicherinterface könnte 128 statt 64 Bit breit, womit genügend Leistung verfügbar wäre - hier gilt es abzuwarten.

Welcher Speichertyp und was für eine Grafikeinheit verbaut sind, hat Mediatek noch nicht verraten. Bei bisherigen Chips setzt der Hersteller auf vergleichsweise langsame ARM-Mali- und PowerVR-Grafikeinheiten. Erste Geräte mit dem Helio X20 dürften Ende 2015 oder Anfang 2016 erscheinen.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 22. Apr 2015

Die eingebaute Tastatur im Samsung Galaxy S (i9000) hatte das selbe Problem. Sie bleib...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. TAKATA AG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Continental AG, Frankfurt, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,39€
  2. 24,99€
  3. 39,00€ + 1,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Online-Banking

    Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

  2. Fritz-Labor-Version

    AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein

  3. Smartphone

    Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

  4. Sprint

    Milliardenfusion der Telekom in USA wird noch größer

  5. Aruba HPE

    Indoor-Tracking leicht gemacht

  6. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  7. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  8. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  9. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  10. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. "Sensomotoric Instruments" heißen die. kt

    otraupe | 10:47

  2. Re: Repeater 1750E per LAN anschließen?

    strauch | 10:47

  3. Re: ALB- oder ALPTRAUM?

    gadthrawn | 10:45

  4. Re: Wie Nintendo seine Switch ignoriert...

    elcravo | 10:44

  5. Re: Welche Wirkung hat dies den über das konkrete...

    Oktavian | 10:42


  1. 10:44

  2. 10:27

  3. 09:47

  4. 09:41

  5. 09:31

  6. 08:48

  7. 08:23

  8. 07:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel