Smartphone: Marktreifes Display mit lochloser Frontkamera vorgestellt

Visionox beginnt mit der Massenfertigung eines Bildschirms, bei dem die Frontkamera nicht sichtbar unterhalb des Displays verbaut ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Wie hier bei Oppo soll die Kamera auch bei Visionox unterhalb des Displays verbaut sein.
Wie hier bei Oppo soll die Kamera auch bei Visionox unterhalb des Displays verbaut sein. (Bild: Oppo/Screenshot: Golem.de)

Der chinesische Hersteller Visionox hat mit der Massenfertigung eines Displays begonnen, bei dem die Frontkamera unter dem Bildschirm-Panel verbaut ist. Das berichtet GSM Arena unter Berufung auf eine Wechat-Nachricht des Unternehmens. Bei der Aufnahme wird das Display über der Kamera lichtdurchlässig, danach verschwindet die Kamera wieder hinter Bildschirminhalten.

Stellenmarkt
  1. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach
  2. Technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, München-Neuperlach
Detailsuche

Damit ist Visionox der erste Hersteller, der eine derartige Technologie in einem marktreifen Produkt anbietet. Der chinesische Konkurrent Oppo hat in der Vergangenheit bereits mehrere Prototypen eines derartigen Display-Panels gezeigt, die Qualität der Testaufnahmen war zunächst eher bescheiden. Ein zweites Modell erzielte bessere Aufnahmen.

An der Stelle, an der die Frontkamera unter dem Display verbaut ist, besteht das Display-Panel aus einem anderen Material. Dank einer Mischung aus organischen und nichtorganischen Materialien soll der Bildschirm an dieser Stelle transparenter und damit lichtdurchlässiger sein.

Bildstörungen sollen ausgeglichen werden

Dennoch müssen bei den Fotos unter anderem Farbverzerrungen ausgeglichen werden. Bei ersten Versuchen Oppos war zudem der Kontrast zu gering. Visionox will diese Probleme bei seinem Produkt gelöst haben: Neben dem besseren Material sollen Software-Algorithmen die aufgenommenen Fotos in punkto Helligkeit, Farbwiedergabe und störenden Lichteinflüssen korrigieren.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Unterschied zwischen dem Hauptdisplay und dem kleinen Bereich oberhalb der Kamera soll Visionox zufolge nicht sichtbar sein, wie die chinesische Webseite IT Home schreibt. Wann und in welchen Smartphones der neue Bildschirm verbaut wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Visionox hat bisher unter anderem für Xiaomi Displays gebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


OnlyXeno 09. Jun 2020

Nein ist es nicht. Dieser Teil des Displays kann zusätzlich zu allen normalen LED...

OnlyXeno 09. Jun 2020

Du musst sie doch gar nicht mehr abkleben. Solange das Display nicht Lichtdurchlässig...

Sedios-1976 09. Jun 2020

Ihr habt Probleme.

rubberduck09 09. Jun 2020

Da der Bildschirm eh gepulst angesprochen wird (Screen Refresh) kann man ja eh immer in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Kreditfunktion: Apple Pay Later soll sich verzögern
    Kreditfunktion
    Apple Pay Later soll sich verzögern

    Apples Kreditfunktion Apple Pay Later soll erhebliche technische Probleme haben. Eine Verzögerung bis 2023 soll realistisch sein.

  2. Jetzt SysAdmin-Profi werden und über 60 Prozent sparen!
     
    Jetzt SysAdmin-Profi werden und über 60 Prozent sparen!

    Nur noch bis Freitag, 30. September: 27 Stunden geballtes Know-how zu fortgeschrittenen SysAdmin-Themen wie Active Directory, Microsoft 365 und PowerShell für nur 150 Euro (statt 400 Euro).*
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus Mainboard 168,60€ • Xbox Wireless Controller ab 52,49€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€, WD HDD 4TB 79€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /