Smartphone-Markt: Huaweis Abrutsch festigt sich, Samsung wieder Nr. 1

Im ersten Quartal 2021 steigen die weltweiten Smartphone-Absätze gegenüber dem Vorjahr. Samsung löst Apple wieder an der Spitze ab.

Artikel veröffentlicht am ,
An Samsungs Erfolg dürften auch die Mittelklasse-Smartphones Anteil haben.
An Samsungs Erfolg dürften auch die Mittelklasse-Smartphones Anteil haben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat die Smartphone-Absätze im ersten Quartal 2021 untersucht und festgestellt, dass die Verkäufe um 27 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2020 gestiegen sind. Weltweit wurden 347 Millionen Smartphones verkauft.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  2. Software-Entwickler*in Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Absatzstärkster Hersteller in diesem Zeitraum war Samsung, das den Platz als Nummer 1 im vierten Quartal 2020 an Apple abgeben musste. Jetzt führt der südkoreanische Hersteller wieder mit 76,5 Millionen Geräten vor Apple mit 52,4 Millionen Smartphones. Samsungs Marktanteil liegt damit bei 22 Prozent, der von Apple bei 15 Prozent.

Canalys zufolge hat sich Apples iPhone 12 Mini nicht so gut wie erwartet verkauft. Der starke Absatz der restlichen iPhone-12-Modelle sowie die gute Nachfrage nach dem iPhone 11 hätten dies allerdings ausgleichen können.

Xiaomi vor Oppo und Vivo

Xiaomi liegt auf dem dritten Platz: Mit 49 Millionen abgesetzten Smartphones und einem Wachstum von 62 Prozent hat der chinesische Hersteller Canalys zufolge sein bisher bestes Quartalsergebnis abgeliefert. Der Marktanteil liegt bei 14 Prozent.

Darauf folgen die ebenfalls aus China stammenden Hersteller Oppo und Vivo, die seit kurzem auch in Deutschland ihr Geschäft ausgebaut haben. Mit 37,6 und 36 Millionen verkaufter Einheiten liegen die beiden Unternehmen nahe beieinander.

Samsung Galaxy A72, schwarz, 30 Monate Herstellergarantie, 128 GB

Wie es sich im vierten Quartal 2020 bereits angedeutet hat, bleibt Huawei abgeschlagen hinter den führenden Herstellern zurück. Der einstige Weltmarktführer liegt mit nur noch 18,6 Millionen verkaufter Smartphones auf dem siebten Platz. In der gängigen Top-5-Auflistung taucht Huawei also gar nicht mehr auf.

Ausschlaggebend für den Absturz sind allerdings nicht nur rückläufige Absätze in Europa, sondern auch die Trennung von Honor: Das Tochterunternehmen wurde zuvor immer mit zum Huawei-Ergebnis gezählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Artikel
  1. Livewire One: Erste Details zu Harleys neuem Elektromotorrad
    Livewire One
    Erste Details zu Harleys neuem Elektromotorrad

    Im Mai hat Harley-Davidson eine eigene Elektromarke vorgestellt. Deren erstes Elektromotorrad soll bald kommen.

  2. Model S Plaid: Teslas Knight Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

  3. Nach Aukey und Mpow: Amazon verbannt Hersteller Ravpower aus seinem Angebot
    Nach Aukey und Mpow
    Amazon verbannt Hersteller Ravpower aus seinem Angebot

    Amazon verbannt mit Ravpower einen weiteren chinesischen Hersteller von seinem Marktplatz. Grund scheint erneut Betrug mit Fake-Reviews zu sein.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 mit Mobilfunkvertrag bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals bei MM (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB DDR4-3600 Kit 182,90€ • PCGH Gaming-PC i7 RX 6800 XT 2.500€ • Rabatte auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /