Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone-Markt: Apple verliert als einziger Tophersteller Marktanteile

Im vergangenen Jahr hat Apple als einziger der fünf großen Hersteller Marktanteile im Smartphone-Segment eingebüßt. Die Android-Konkurrenz konnte hingegen bei den Marktanteilen zulegen und damit im Gegensatz zu Apple vom Marktwachstum profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple verliert Marktanteile im Smartphone-Markt.
Apple verliert Marktanteile im Smartphone-Markt. (Bild: Taylor Hill/Getty Images)

Erstmals wurden vergangenes Jahr mehr als 1 Milliarde Smartphones auf dem Weltmarkt verkauft, berichten die Marktforscher von IDC. Damit legte der Markt um 38,4 Prozent zu und wuchs auf 1,004 Milliarden Stück. Noch 2012 lagen die Verkaufszahlen bei 725,3 Millionen. Die großen Hersteller von Android-Smartphones haben von den höheren Absatzzahlen profitiert und konnten sowohl bei verkauften Geräten als auch bei den Marktanteilen zulegen.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Samsung313,9 Millionen31,3 Prozent
2. Apple153,4 Millionen15,3 Prozent
3. Huawei48,8 Millionen4,9 Prozent
4. LG47,7 Millionen4,8 Prozent
5. Lenovo45,5 Millionen4,5 Prozent
Weltweiter Smartphone-Markt im Jahr 2013 (Quelle: IDC)
Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Anders sieht es für die iOS-Welt aus. Obwohl Apple die Verkaufszahlen steigern konnte, reichte das nicht, um auch bei den Marktanteilen zuzulegen. 2012 verkaufte Apple 135,9 Millionen iPhones, ein Jahr später waren es 153,4 Millionen. Der Marktanteil verringerte sich von 18,7 auf 15,3 Prozent. Damit liegt Apple weiterhin auf dem zweiten Rang und die Konkurrenz dahinter verteilt sich mit großem Abstand auf die hinteren Plätze.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Samsung82,0 Millionen28,8 Prozent
2. Apple51,0 Millionen17,9 Prozent
3. Huawei16,4 Millionen5,8 Prozent
4. Lenovo13,9 Millionen4,9 Prozent
5. LG13,2 Millionen4,6 Prozent
Weltweiter Smartphone-Markt im vierten Quartal 2013 (Quelle: IDC)

Unverändert ist es auch an der Spitze. Der langjährige Marktführer Samsung steigerte seine Verkaufszahlen von 219,7 Millionen auf 313,9 Millionen, so dass sich der Marktanteil von 30,3 Prozent auf 31,3 Prozent erhöht hat. Samsung hat also mehr als doppelt so viele Smarpthones wie Apple verkauft. Im Vorjahr waren es nur etwas mehr als 1,5-mal so viele.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Samsung446,7 Millionen24,5 Prozent
2. Nokia251,0 Millionen13,8 Prozent
3. Apple153,4 Millionen8,4 Prozent
4. LG70,0 Millionen3,8 Prozent
5. Huawei55,5 Millionen3,0 Prozent
Weltweiter Handymarkt im Jahr 2013 (Quelle: IDC)

Auf Rang drei befindet sich Huawei mit 48,8 Millionen verkauften Smartphones - ein Jahr zuvor waren es 29,1 Millionen. Damit hat sich Huaweis Marktanteil von 4 auf 4,9 Prozent erhöht. Huawei dicht auf den Fersen ist LG mit einem aktuellen Marktanteil von 4,8 Prozent bei 47,7 Millionen verkauften Geräten. Noch deutlicher als Huawei hat LG zugelegt, denn 2012 wurden nur 26,3 Millionen LG-Smartphones verkauft, was seinerzeit einem Marktanteil von 3,6 Prozent entsprach.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Samsung112,0 Millionen22,9 Prozent
2. Nokia63,4 Millionen13,0 Prozent
3. Apple51,0 Millionen10,4 Prozent
4. LG18,5 Millionen3,8 Prozent
5. Huawei17,9 Millionen3,7 Prozent
Weltweiter Handymarkt im vierten Quartal 2013 (Quelle: IDC)

Der fünfte der großen Smartphone-Hersteller ist Lenovo, der in Deutschland bisher nicht aktiv ist. Es wird damit gerechnet, dass Lenovo seinen Start in Deutschland auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona Ende Februar 2014 bekanntgibt. Auf dem Weltmarkt hat Lenovo 45,5 Millionen Smartphones verkauft und ist damit auch nicht weit hinter LG. Lenovos Marktanteil hat sich innerhalb eines Jahres von 3,3 Prozent auf 4,5 Prozent erhöht.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Samsung444,44 Millionen24,6 Prozent
2. Nokia250,79 Millionen13,9 Prozent
3. Apple150,79 Millionen8,3 Prozent
4. LG69,02 Millionen3,8 Prozent
5. ZTE59,9 Millionen3,3 Prozent
6. Huawei53,3 Millionen2,9 Prozent
7. TCL / Alcatel49,53 Millionen2,7 Prozent
8. Lenovo45,28 Millionen2,5 Prozent
9. Sony37,6 Millionen2,1 Prozent
10. Yulong32,6 Millionen1,8 Prozent
Weltweiter Handymarkt im Jahr 2013 (Quelle: Gartner)

Nachtrag vom 13. Februar 2014, 12:42 Uhr

Der Artikel wurde um eine Tabelle zum Handymarkt im Jahr 2013 von den Marktforschern von Gartner ergänzt. Die Tabelle führt statt nur die fünf größten Hersteller die zehn größten auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 27,99€

Kiwi 17. Feb 2014

na von dem akku eines iphones brauch ich ja garnicht erst anzufangen... jedes...

ChMu 14. Feb 2014

Ja, das ist Whatsapp der den Standard Ton uebernimmt. Finde ich cool. Wenn Du in der...

ChMu 14. Feb 2014

Es geht hier um die Weltweiten Absaetze, das schliesst China und den asiatischen Markt...

ChMu 14. Feb 2014

Das spielt doch keine Rolle? Android kauft man weil man "so was wie iPhone aber billig...

miauwww 30. Jan 2014

Wie kannst Du nur solche Forderungen stellen? ;) (Am ehesten das Jolla-Teil, imho.)


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    •  /