Abo
  • Services:

Smartphone: LGs G5-Smartphone kommt Mitte April

LG bringt das G5-Smartphone Mitte April auf den Markt. Wer das neue Oberklassesmartphone jetzt vorbestellt, erhält es mit Kameragriff im Wert von 100 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs G5 kostet 700 Euro.
LGs G5 kostet 700 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Noch bevor LG offiziell einen Preis und ein Verkaufsdatum für das G5 genannt hat, gibt es verlässliche Informationen von Händlern: Amazon, Media Markt und Saturn verlangen jeweils 700 Euro für das Smartphone. Mittlerweile hat LG den Preis Golem.de auf Nachfrage bestätigt. Amazon und Saturn beteiligen sich beide an der Aktion, dem Smartphone ohne weiteren Aufpreis einen Kameragriff im Wert von 100 Euro dazuzulegen. Nach Angaben von LG gilt die Aktion generelll für alle Vorbestellungen, vermutlich werden sich in Kürze also weitere Händler daran beteiligen. Noch vor einem Monat verlangte der Onlinehandel 750 Euro für ein vorbestelltes G5.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Aufgrund der Kameragriff-Aktion dürfte der Tag der Markteinführung feststehen: Es wird wohl der 4. April 2016 sein, denn auf einer speziellen Webseite informiert Amazon ausführlich über die laufende Aktion, die seit heute gilt und bis zum 3. April 2016 geht. Mittlerweile hat LG den Verkaufsstart mit Mitte April 2016 angegeben und versichert, dass die Verkaufsaktion bis zum 16. April 2016 laufen wird, Amazon hat die eigene Webseite korrigiert und das Ablaufdatum der Aktion auf den 16. April 2016 gesetzt.

  • Das LG G5 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das G5 und das Kamera-Modul (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das G5 und das Audio-Modul (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera des G5 hat zwei Objektive. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Akku des G5 kann einfach herausgezogen werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der wechselbare Akku des G5 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Kameramodul mit eingestecktem Akku (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das angesteckte Kamera-Modul von der Rückseite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die VR-Brille 360 VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Brille ist verhältnismäßig klein und leicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Rolling Bot (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 360-Grad-Kamera 360 Cam (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das LG G5 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auch beim Mobilfunknetzbetreiber O2 kann das G5-Smartphone zusammen mit Kameragriff vorbestellt werden. Dort kostet es mit 721 Euro etwas mehr als bei Amazon, Media Markt oder Saturn. Wie bei O2 üblich, können Kunden die Option Ratenkauf ohne weiteren Aufpreis wählen. Dann zahlen sie monatlich ein oder zwei Jahre entsprechende Raten. Bei Vodafone und der Deutschen Telekom ist das G5 noch nicht gelistet.

Das Konzept des G5 überzeugt

LG hat das G5 auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt und dabei einen neuen Ansatz verfolgt: Das G5 ist erweiterbar, indem der Akkuschacht für Zubehör genutzt werden kann. Dazu wird der untere Rand des G5 abgenommen und der Akku entfernt, damit dort anderes Zubehör eingesteckt werden kann. In diesen Schacht wird auch das Kameramodul eingesteckt, das Kunden derzeit bei vielen Händlern ohne Aufpreis dazubekommen.

Golem.de hat das G5-Konzept gefallen und war auch vom Kameramodul angetan. Der Kameragriff erleichtert die Bedienung der guten Hauptkamera des G5, weil wichtige Kamerafunktionen komfortabler erreichbar sind. Zudem verlängert es die Akkulaufzeit des Smartphones. Allerdings muss sich der Nutzer an den Buckel im Gehäuse gewöhnen, der dadurch entsteht.

Nachtrag vom 14. März 2016, 19:58 Uhr

LG hat Golem.de auf Nachfrage den Listenpreis und das Verkaufsdatum für das G5 genannt. Das Smartphone erscheint Mitte April 2016 und kann für 700 Euro vorbestellt werden. Der Artikel wurde an mehreren Stellen angepasst, um die neuen Angaben zu benennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,49€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

HectorFratzenbuch 14. Mär 2016

Der Magic-Slot steht doch explizit auch Drittanbietern offen. Dürfe nicht lange dauern...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /