• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: LG bringt intelligenten Fotomodus für das V30

Auf dem kommenden Mobile World Congress will LG neue Funktionen für die Kamera seines Smartphones V30 vorstellen, die auf einem mit Hilfe von künstlicher Intelligenz erstellten Algorithmus basieren. So soll die Kamera unter anderem anhand des Motivs den Aufnahmemodus einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das V30 von LG
Das V30 von LG (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

LG hat kurz vor dem Mobile World Congress (MWC) 2018 angekündigt, auf der Messe neue Funktionen für die Kamera seines Topsmartphones V30 vorstellen zu wollen. Insgesamt soll die Kamera smarter werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

LG spricht in seiner Mitteilung von KI-Funktionen, offenbar basieren die neuen Optionen aber nicht wie bei Huaweis Mate 10 Pro auf einer KI-Berechnung, die tatsächlich auf dem Smartphone stattfindet. Stattdessen werden mit Hilfe von künstlicher Intelligenz entwickelte Algorithmen verwendet.

V30 soll Motive erkennen

Diese sollen beispielsweise dafür sorgen, dass das V30 Motive erkennt und entsprechend den Aufnahmemodus einstellt. Das könnte für Nutzer eine echte Erleichterung sein und würde weitergehen, als es Huawei beim Mate 10 Pro macht. Dort erkennt die Kamera-App zwar Motive, eine nennenswerte Anpassung der Bildeinstellungen oder gar eine Änderung des Aufnahmemodus wird aber nicht vorgenommen.

LG zufolge soll das V30 dank des neuen Algorithmus automatisch aus acht verschiedenen Aufnahmemodi wählen können: Porträt, Essen, Haustiere, Stadt, Blumen, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Ob die Bildbeeinflussung am Ende tatsächlich mehr bringt als beim Mate 10 Pro, bleibt natürlich abzuwarten.

Weitere Neuerungen für die Kamera

Ebenfalls neu ist ein Low-Light-Modus, der besser als bisher arbeiten soll. Außerdem soll die Kamera des V30 Objekte erkennen und entsprechende Shopping-Hinweise geben können. Neu sind auch acht zusätzliche Sprachkommandos, mit denen Nutzer unter anderem die Panoramafunktion oder die Zeitlupenaufnahme per Spracheingabe starten können sollen.

Wann das Update mit den neuen Funktionen konkret für die Nutzer verfügbar sein soll, hat LG nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

gema_k@cken 13. Feb 2018

... die Auto-Fokus Probleme des LG V20 fixen. Ist echt unterirdisch schlecht was die da...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App
  2. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  3. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit

    •  /