Abo
  • IT-Karriere:

Samsung: Isocell-Plus-Sensoren sollen höhere Auflösung bringen

Samsung hat seine neue Fotosensor-Technologie Isocell Plus für Smartphones vorgestellt. Durch eine Reduzierung von Streulicht soll die Farbwiedergabe besser und die Lichtausbeute besser sein. Zudem können Sensoren mit bis zu 0,8 µm kleinen Pixeln gebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Galaxy S9+ kommt noch der Vorgänger zum Einsatz.
Im Galaxy S9+ kommt noch der Vorgänger zum Einsatz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit Isocell Plus hat Samsung eine verbesserte Variante seiner Isocell-Kamerasensoren für Smartphones vorgestellt. Bei den neuen Sensoren will der südkoreanische Hersteller die Abschirmung zwischen den Pixeln verbessert haben, was die negativen Einflüsse von Streulicht weiter reduziert.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Diese bei Isocell-Sensoren grundsätzlich vorhandene Abschirmung hat Samsung bei den neuen Plus-Sensoren durch ein neuartiges Material ersetzt, das von Fujifilm stammt. Genaue Angaben, um welches Material es sich genau handelt, macht Samsung in seiner Pressemitteilung nicht.

  • Die verschiedenen Sensortypen in der Übersicht. Durch ein neues Abschirmungsmaterial soll die Lichteinstreuung reduziert werden. (Bild: Samsung)
Die verschiedenen Sensortypen in der Übersicht. Durch ein neues Abschirmungsmaterial soll die Lichteinstreuung reduziert werden. (Bild: Samsung)

Durch die weitere Streulichtreduzierung sollen die Isocell-Plus-Sensoren eine höhere Farbtreue haben. Zudem soll die Lichtausbeute um 15 Prozent besser als bei den bisherigen Isocells sein.

Die neue Technologie soll den Bau von Kamerasensoren ermöglichen, die bis zu 0,8 µm kleine Pixel verwendet. Diese starke Verkleinerung gegenüber aktuell üblichen Sensoren, bei denen die Pixel für gewöhnlich nicht kleiner als 1 µm sind, soll Samsung zufolge aber keine Nachteile bei der Aufnahmequalität mit sich bringen. Normalerweise rauschen Fotos mehr, je kleiner die Pixel sind.

Die Isocell-Plus-Sensoren sollen sich demnach sehr gut dazu eignen, Kameras mit Auflösungen von 20 Megapixeln und mehr zu bauen. Das aktuelle Top-Smartphone von Samsung, das Galaxy S9, hat eine Kamera mit 12 Megapixeln. Denkbar ist also, dass Samsung bei seinen kommenden Smartphones die Zahl der Megapixel erhöhen wird.

Wann erste Geräte mit dem neuen Sensor auf den Markt kommen, hat Samsung noch nicht bekanntgegeben. Die Technologie wird aktuell auf dem Mobile World Congress Shanghai vorgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-67%) 3,30€
  4. 12,99€

John2k 29. Jun 2018

So schlimm ist es auch nicht. Man kann mit jeder Kamera tolle fotos machen. Auch mit...

demon driver 28. Jun 2018

Die Frage ist wohl, ob sich Samsung zutraut, nach dem trotz aller technischen Vorzüge der...

honna1612 27. Jun 2018

Mit 0,8 µm ist ein Pixel im Sensor in der Tat schon im Bereich von rotem licht 0,65µm...

stetsbemueht 27. Jun 2018

Vermutlich. Danach gibst du das S10 bei Rossmann ab und kaum drei Tage später ist das...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /