Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Mate 8 kommt nach Deutschland
Das neue Mate 8 kommt nach Deutschland (Bild: Huawei)

Smartphone: Huaweis Mate 8 kommt für 600 Euro nach Deutschland

Das neue Mate 8 kommt nach Deutschland
Das neue Mate 8 kommt nach Deutschland (Bild: Huawei)

Huawei hat den Deutschlandstart seines neuen großen Android-Smartphones Mate 8 bekanntgegeben. Das 6-Zoll-Gerät soll ab Ende Januar 2016 für 600 Euro erhältlich sein. Neu ist das Tablet Mediapad M2 10.0 mit vier Lautsprechern.

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf der CES (Consumer Electronics Show) 2016 den Deutschlandstart seines im November 2015 in China vorgestellten Android-Smartphones Mate 8 bekanntgegeben. Das 6-Zoll-Smartphone soll 600 Euro kosten und ab Ende Januar 2016 verfügbar sein.

Anzeige

Das Mate 8 ist der offizielle Nachfolger des auf der Ifa 2014 vorgestellten Ascend Mate 7. Der 6-Zoll-Bildschirm hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, als Prozessor kommt ein Kirin 950 zum Einsatz. Dieser arbeitet nach dem Big-Little-Prinzip: Vier leistungsstarke Kerne sind für rechenintensive Anwendungen vorgesehen, vier schwächere Kerne für alltägliche Aufgaben.

  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)
Das neue Mate 8 von Huawei (Bild: Huawei)

Deutsches Modell bekommt nur 32 GByte Speicher und 3 GByte RAM

Das in Deutschland erscheinende Modell wird 32 GByte Flash-Speicher und 3 GByte RAM haben - die Varianten mit 64 und 128 GByte Flash-Speicher und 4 GByte RAM kommen nicht nach Deutschland. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Die Kamera des Mate 8 hat 16 Megapixel, auf der Rückseite ist wieder ein Fingerabdrucksensor verbaut. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und soll Huawei zufolge auch bei intensiver Nutzung Laufzeiten von bis zu zwei Tagen ermöglichen.

Neues Tablet für Audioliebhaber

Neben dem Mate 8 hat Huawei auch neue Modelle der Smartwatch Huawei Watch präsentiert, die sich explizit an Frauen richten. Interessanter ist das neue Tablet Mediapad M2 10.0, das sich dank vier Lautsprechern speziell an Audioliebhaber richten soll und über einen optionalen Stylus verfügt.

Das Mediapad M2 10.0 hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, der in Full-HD auflöst. Drei verschiedene Display-Modi sollen die Darstellung verschiedenen Nutzungsszenarien anpassen.

Vier Lautsprecher für räumlichen Klang

Huaweis neues Tablet hat vier Lautsprecher, an jeder Ecke einen. Die oberen beiden Lautsprecher geben die Höhen wieder, die unteren die Bässe; so soll ein räumlicher Klang entstehen. Ob die Lautsprecher diese Einteilung auch beibehalten, wenn das Tablet gedreht wird - wie beim iPad Pro - erwähnte Huawei auf der Pressekonferenz nicht.

Der Prozessor ist ein Kirin 930 mit acht Kernen. Er kommt auch im P8-Smartphone zum Einsatz. Auch dieses SoC arbeitet nach dem Big-Little-Prinzip. Der Akku hat eine Nennladung von 6.600 mAh und soll Huawei zufolge für eine Mischnutzung von zwölf Stunden ausreichen. Die Kamera des Mediapad M2 10.0 hat eine Auflösung von 13 Megapixeln, ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls eingebaut.

Neues Mediapad ab 350 Euro erhältlich

Das Mediapad M2 10.0 soll ab Ende Januar 2016 in Deutschland erhältlich sein, die LTE-Version mit 64 GByte Speicher und 3 GByte RAM soll inklusive Stylus und Ledertasche 500 Euro kosten. Später soll noch die Standardversion ohne LTE-Modem, Stylus und Tasche und mit nur 16 GByte-Speicher für 350 Euro folgen.


eye home zur Startseite
Gordian 06. Jan 2016

Huawei unterstützt leider kein aptX Bluetooth, was ich sehr schade finde. Ich habe zu...

sofries 05. Jan 2016

Huawei scheint erstaunlich selbstbewusst zu sein, wenn sie Ihr Topgerät mit 32GB für 600...

Themenzersetzer 05. Jan 2016

Kommt mir bekannt vor.

Blutgruppe10w60 05. Jan 2016

Warum das Gehäuse nicht einfach 0,4mm dicker machen? Den Unterschied sieht doch kein Mensch.

Pjörn 05. Jan 2016

Und Audioliebhaber wollen in erster Linie Lautsprecher, die in Richtung Hörer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  2. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  3. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  4. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  5. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  6. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  7. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  8. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  9. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  10. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Style over Substance Hardcore.

    Koto | 17:01

  2. Re: Findet niemand den Namen "Michael" seltsam?

    SJ | 17:00

  3. Re: Welche Zeitlinie?

    Muhaha | 17:00

  4. Re: Und plötzlich tut sich was

    Arsenal | 17:00

  5. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    nightmar17 | 17:00


  1. 17:00

  2. 16:44

  3. 16:33

  4. 16:02

  5. 15:20

  6. 14:46

  7. 14:05

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel