Smartphone: Huawei lädt App-Entwickler in eigenen Appstore ein

Wenn Huawei mit einem eigenen Betriebssystem erfolgreich sein will, muss die Auswahl im eigenen Appstore stimmen. Der Hersteller versucht offenbar, Entwickler aus Googles Play Store für seinen Marktplatz zu gewinnen und verspricht dabei "volle Unterstützung".

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei versucht, Entwickler für seinen eigenen App Market zu gewinnen.
Huawei versucht, Entwickler für seinen eigenen App Market zu gewinnen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Huawei versucht offenbar, Entwickler von erfolgreichen Apps aus dem Play Store für seinen eigenen Marktplatz App Market zu gewinnen. Wie XDA Developers unter Berufung auf einen Programmierer berichtet, werden die Entwickler direkt per E-Mail angeschrieben.

Hintergrund ist der US-Boykott, der es US-Unternehmen verbietet, mit Huawei Handel zu treiben. Das betrifft auch Google und seinen Play Store, der nach aktuellem Stand in gut zwei Monaten nicht mehr auf Huawei-Smartphones unterstützt werden wird. Dann hätten Nutzer keinen offiziellen Zugriff mehr auf zahlreiche bekannte und beliebte Anwendungen.

Huawei arbeitet aktuell an einem eigenen Betriebssystem, bei dem es sich um einen Android-Fork ohne Google-Apps handeln könnte; auf jeden Fall sollen Android-Apps unterstützt werden. Um Nutzer von Märkten außerhalb Chinas dafür zu gewinnen beziehungsweise nicht zu verlieren, sollte Huawei möglichst viele der aktuell in Googles Play Store erfolgreichen Apps auch in seinem eigenen App Market anbieten.

Huawei wirbt mit Absatzzahlen

In der E-Mail wirbt Huawei mit 350 Millionen verkauften Smartphones, wovon sich die Hälfte in westlichen Absatzmärkten befinden soll. Auf jedem dieser Geräte ist Huaweis App Market vorinstalliert, der 270 Millionen aktive Nutzer im Monat haben soll. Zumindest in Märkten außerhalb Chinas dürfte der Marktplatz nur wenige Anwender haben; die Mehrheit dürfte Googles Play Store verwenden.

Laut Huawei hat seine eigene Entwicklergemeinschaft über 560.000 Mitglieder; wie viele davon wirklich aktiv sind, ist unbekannt. In der Einladung sagt Huawei seine "volle Unterstützung" bei der Veröffentlichung der App im App Market zu. Was genau diese Unterstützung beinhaltet, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gallantus 11. Jun 2019

Also je nachdem wie viele Google Play Service APIs verwendet werden ist das schon ein...

Lapje 11. Jun 2019

Ah, sind wieder Ferien. Hätte ich beinahe nicht bemerkt...

ErwinL 11. Jun 2019

Spannender wird es m.E. bei den closed source Sachen von Google. Wird Huawei da den Teil...

flow77 11. Jun 2019

Die Geräte mögen doch so toll sein, aber dass Huawei den Bootloader vor einem Jahr für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /