Abo
  • Services:

Smartphone: HTCs One S bekommt kein weiteres Android-Update

HTCs One S wird vom Hersteller doch kein Update auf Android 4.2 erhalten. Das Smartphone wird damit dauerhaft bei Android 4.1 bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
One S erhält kein Update auf Android 4.2.
One S erhält kein Update auf Android 4.2. (Bild: HTC)

HTC wird das versprochene Update für das One S auf Android 4.2 doch nicht veröffentlichen. Im Februar 2013 hatte HTC mitgeteilt, es plane unter anderem für das One S ein Update auf die aktuelle Android-Version. Nun hat HTC bekanntgegeben, dass daraus nichts wird und das Smartphone dauerhaft bei Android 4.1 bleiben wird, wie HTC Golem.de bestätigt hat.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. ONLINE Schreibgeräte GmbH, Neumarkt in der Oberpfalz

HTC nannte keine Gründe dafür. Im Dezember 2012 hatte HTC ein Update auf Android 4.1 für das One S veröffentlicht. Im März 2013 folgte es für das One S mit Qualcomms Snapdragon-S3-Prozessor, das den Zusatz C2 trägt.

Die C2-Version des One S hat einen anderen Prozessor als das Basismodell. Ursprünglich kam das One S mit Qualcomms Snapdragon-S4-Prozessor auf den Markt. Im Sommer 2012 folgte zusätzlich die C2-Variante, die nur einen Snapdragon-S3-Prozessor hat. Als Grund dafür wurden Qualcomms damalige Lieferprobleme für den Snapdragon S4 genannt.

Xperia Z und Xperia ZL bekamen Android 4.2 im Juni

Im Juni 2013 erhielten unter anderem die beiden Sony-Smartphones Xperia Z und Xperia ZL ein Update auf Android 4.2 alias Jelly Bean. Die Mehrzahl der Android-Smartphones hat es noch nicht.

Mit dem Update auf Android 4.2 erhält der Nutzer eine Reihe kleinerer Verbesserungen, wie eine verbesserte Foto-App und erweiterte Tastatur. Da viele Hersteller eigene Foto-Apps und Bildschirmtastaturen anbieten, bemerken viele Nutzer die Änderungen nicht. Intern wurden einige Änderungen vorgenommen, und die neue Version unterstützt Miracast-Wireless-Displays, um Filme, Youtube-Videos und Spiele drahtlos auf einen Fernseher zu streamen. Mit dem Update auf Android 4.2 sind die Entwickleroption weniger leicht erreichbar. Es bedarf eines Tricks, um die Optionen weiterhin zu erhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€

oBsRVr666 03. Jul 2013

Trickdroid soll wohl ganz nett sein und ansonsten Cyanogen Mod ließt man ja auch fast...

oBsRVr666 03. Jul 2013

Für Leute die 2 Jahre Garantie gewohnt sind, ist das schlecht, da die Garantie dann...

Smiled 03. Jul 2013

An alle verärgerten HTC One S Besitzer: Bitte unterschreibt diese Petition http://www...

thps 03. Jul 2013

Das ist alles richtig ! Ändert aber für den Nutzer rein gar nichts ..

Himmerlarschund... 03. Jul 2013

Ich habe etwas von Juli gelesen, allerdings kein konkretes Datum für Deutschland. Aber da...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.
    Ein Test von Ingo Pakalski und Tobias Költzsch

    1. Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher erhalten Spotify-Sprachsteuerung
    2. JBL Link 500 Homepod-Konkurrent verspricht tiefen Bass
    3. Smarte Lautsprecher Alexa ist beliebter als Google Assistant

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /