Smartphone: Honor bestätigt Zusammenarbeit mit Qualcomm und Intel

Künftig will das ehemalige Tochterunternehmen von Huawei wieder US-Chipsätze verwenden. Außerdem sollen mehr Oberklassegeräte erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Honor V40 kommt noch nicht mit einem Qualcomm-Chipsatz.
Das neue Honor V40 kommt noch nicht mit einem Qualcomm-Chipsatz. (Bild: Honor/Screenshot: Golem.de)

Der chinesische Hersteller Honor hat sich vertraglich mit Qualcomm und Intel auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Honor. Demnach gehören zu den den weiteren Unternehmen, mit denen Honor zusammenarbeiten wird, AMD, Mediatek, Microsoft, Samsung und Sony.

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
Detailsuche

Honor wurde ursprünglich von Huawei als Marke für preiswertere Smartphones gegründet und später als Tochterunternehmen ausgegliedert. Vor kurzem hatte Huawei Honor an ein Konsortium aus 30 Unternehmen verkauft. Das nun eigenständige Honor fällt entsprechend nicht mehr unter das Embargo der US-Regierung, das Unternehmen aus den USA den Handel verbietet.

Mit dem V40 hat Honor mittlerweile auch ein erstes Smartphone nach der Trennung von Huawei veröffentlicht. Das Gerät wurde bislang nur in China vorgestellt. Es verwendet als SoC einen Dimensity 1000+ von Mediatek - Kirin-Chips verwendet Honor offenbar nicht mehr.

Mehr Geräte für die Mittel- und Oberklasse geplant

Unter der neuen Eigenregie will sich Honor laut CEO George Zhao langsam aus dem preiswerten Marktsegment verabschieden. In Zukunft sollen verstärkt Mittelklasse- und Oberklasse-Smartphones präsentiert werden. Zudem will Honor in die Herstellung von smarten Geräten investieren.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Solange Honor zu Huawei gehörte, verzichtete das Mutterunternehmen weitgehend darauf, hochpreisige Modelle anzubieten. Oft wurden Technologien aus Huawei-Smartphones nach einiger Zeit in Honor-Geräten wiederverwendet.

Wann Honor ein erstes Smartphone-Modell mit Qualcomm-Chip anbieten wird, ist derzeit unklar. Ebenfalls unbekannt ist, wann das erste Honor-Smartphone nach der Loslösung von Huawei in Europa erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /