Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Honor 6C Pro
Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)

Android-Smartphone: Honor 6C Pro für 200 Euro vorgestellt

Das neue Honor 6C Pro
Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)

Mit dem Honor 6C Pro hat die Huawei-Tochter Honor ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Das Gerät kehrt in einigen Punkten zum ursprünglichen Modell 5C zurück. Mit einem Preis von 200 Euro richtet sich das Gerät an preisbewusste Nutzer.

Das Huawei-Tochterunternehmen Honor hat sein neues Android-Smartphone Honor 6C Pro vorgestellt. Das 6C Pro ist der Nachfolger des Honor 6C, es ist allerdings günstiger. Die Ausstattung ist in einigen Teilen jedoch ähnlich.

Anzeige

In manchen Bereichen geht Honor sogar zum Vorvorgänger Honor 5C zurück, etwa bei der Displaygröße. Das neue Modell hat wie das Honor 5C einen 5,2 Zoll großen Bildschirm, Beim Honor 6C hingegen setzte der Hersteller ein 5-Zoll-Display ein.

  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)
Das neue Honor 6C Pro (Bild: Honor)

5,2-Zoll-Display mit 720p-Auflösung

Bei der Auflösung kehrt Honor leider nicht zum ursprünglichen Modell zurück: Anstelle von Full-HD hat das Honor 6C Pro weiterhin eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Bei genauerem Hinsehen sind entsprechend Pixelränder zu erkennen.

Ebenfalls zurück zum Honor 5C geht der Hersteller beim Preis: Das neue Modell kostet 200 Euro und liegt damit 40 Euro unter dem Startpreis des Vorgängers Honor 6C. Geändert hat Honor die Prozessorausstattung. Im Inneren des 6C Pro arbeitet ein Mediatek MT 6750, ein Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz. Im Honor 6C kam noch ein Snapdragon 435 zum Einsatz.

Dual-SIM und 3 GByte RAM

Der Arbeitsspeicher bleibt unverändert bei einer Größe von 3 GByte, der Flash-Speicher ist 32 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Verwenden Nutzer allerdings zwei SIM-Karten, können sie die Speicherkarte nicht nutzen, da sie sich den Slot mit der zweiten SIM-Karte teilt.

Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera mit einer Blendenöffnung von f/2.2 eingebaut. Im Vorgänger Honor 6C hatte der Hersteller eine Kamera mit denselben Spezifikationen verwendet, denkbar ist, dass es das gleiche Modell ist. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Das Honor 6C Pro unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n, hier spart der Hersteller sich ein schnelleres a/b/g/n- oder a/c-Modul. Das Smartphone unterstützt LTE, Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

Knapp anderthalb Tage Akkulaufzeit

Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh und soll Honor zufolge bei durchschnittlicher Nutzung für knapp unter anderthalb Tage ausreichen. Ausgeliefert wird das Honor 6C mit Android 7.0 und der Benutzeroberfläche EMUI 5.1.


eye home zur Startseite
pk_erchner 30. Okt 2017

Was spricht gegen das Nexus 5X? auch Lenovo / Motorola sollen recht natives, nacktes...

Themenstart

genab.de 30. Okt 2017

ja, die Redmis sind unschlagbar in Preis und Vebrarbeitung. hab mehrere note 4 für die...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. netzeffekt GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. (-60%) 19,99€
  3. (-57%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Unpassender Vergleich

    Theoretiker | 13:26

  2. Re: heißt die app

    Theoretiker | 13:24

  3. Re: Wir wäre es denn mit einer Abfrage?

    tribal-sunrise | 13:23

  4. Re: Kann man sich da auch für einzelne Personen...

    Theoretiker | 13:23

  5. Re: Was passiert mit nicht angenommenen Paketen?

    Theoretiker | 13:22


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel