• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Honor 10X Lite kommt für 230 Euro in den Handel

Das 10X Lite von Honor hat einen großen Akku sowie eine Vierfachkamera und kommt mit einer Vorbestelleraktion auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 10X Lite
Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)

Das Huawei-Tochter Honor hat ein neues Android-Smartphone im preiswerten unteren Mittelklassebereich vorgestellt: Das Honor 10X Lite kostet 230 Euro und bietet dafür eine Vierfachkamera sowie ein großes Display.

Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  2. MVV Energie AG, Mannheim

Der LC-Bildschirm hat eine Diagonale von 6,67 Zoll und eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. In der Mitte am oberen Rand ist die Frontkamera hinter einem Loch im Display eingebaut; sie hat 8 Megapixel. Die Kamera auf der Rückseite hat insgesamt vier Objektive.

Die Hauptkamera hat einen 48-Megapixel-Sensor und eine Anfangsblende von f/1.8. Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und einen Sensor mit 8 Megapixeln. Dazu kommt eine Makrokamera mit 2 Megapixeln, die in dieser Preisklasse für gewöhnlich wenig brauchbar ist, sowie ein Tiefensensor.

Mittelklasse-SoC und 4 GByte RAM

Im Inneren des Honor 10X Lite steckt Huaweis Kirin 710A mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Mikro-SD-Karten ist eingebaut.

  • Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)
  • Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)
  • Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)
  • Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)
Das Honor 10X Lite (Bild: Honor)

Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh und soll Honor zufolge für 23 Stunden Videoschauen ausreichen. Voll aufgeladen ist er dank 22,5 Watt Schnellladen in 95 Minuten. Ausgeliefert wird das Honor 10X Lite mit Android 10 und Honors Benutzeroberfläche Magic UI. Wie bei allen neuen Smartphones von Huawei und Honor sind auch auf dem 10X Lite keine Google-Apps und Google-Dienste installiert. Nutzer können Huaweis eigene App Gallery oder einen alternativen App-Store verwenden.

HONOR 10X Lite 4GB+128GB Midnight Black

Das Honor 10X Lite soll ab dem 10. November 2020 für 230 Euro auf der Webseite von Honor vorbestellbar sein. Die Auslieferung soll nach dem 22. November erfolgen. Wer das Smartphone bis dahin bestellt, bekommt entweder das Fitnessarmband Honor Band 5 oder einen Honor Bluetooth Mini Lautsprecher kostenlos dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€

stoney0815 10. Nov 2020 / Themenstart

Zumindest solange Honor noch nicht verkauft ist, werden die weiter unter den Sanktionen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /