• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone-Hersteller: Xiaomi will Elektroautos bauen

Xiaomi plant die Produktion von eigenen Elektroautos und will diese vom Autohersteller Great Wall Motor bauen lassen. Die Börse frohlockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das bisherige Produktportfolio
Das bisherige Produktportfolio (Bild: Xiaomi)

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, will Xiaomi in die Autobranche eintreten, um sein Portfolio zu diversifizieren und Synergien zu heben.

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Lübeck oder Berlin (Home-Office), Einsatzgebiet deutschlandweit
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main

Neben Smartphones stellt Xiaomi auch zahlreiche Smart-Home-Geräte, Computer, Waschmaschinen, Reiskocher, Fernseher und E-Scooter her. Xiaomis Elektroauto soll voraussichtlich 2023 auf den Markt kommen und in den Xiaomi-Gerätekosmos eingebunden sein. Im Februar 2021 gab es schon einmal Gerüchte um Autopläne Xiaomis.

Nach Angaben von Reuters basiert der Bericht auf den Aussagen von drei Personen mit direkter Kenntnis der Angelegenheit. Demnach will Xiaomi seine Fahrzeuge zwar unter der eigenen Marke, nicht in einer eigenen Fabrik sondern bei Great Wall Motor (GWM) bauen, einem der größten Autohersteller in China. Bislang ist dem Bericht nach GWM nicht als Auftragsfertiger aufgetreten. Bei dieser Kooperation soll es um technische Beratung gehen, heißt es im Bericht.

Offizielle Ankündigung noch vor Ostern?

Noch ist das Vorhaben nicht offiziell angekündigt, doch Reuters erwartet, dass dies in der Osterwoche geschieht. Derzeit versucht auch der Suchmaschinenanbieter Baidu, ins Fahrzeuggeschäft einzusteigen und teilte im Januar 2021 mit, dazu mit dem Autohersteller Geely zu kooperieren, der als Auftragsfertiger und für Ingenieurdienstleistungen fungieren soll.

Der Börsenkurs des chinesischen Smartphoneherstellers stieg kurz nach Veröffentlichung des Berichts um 9 Prozent, der des Autoherstellers Great Wall je nach Börsenplatz um 10 bis 15 Prozent.

Branchengerüchten nach wollen auch Huawei und Apple ein Auto bauen und sind auf der Suche nach einem Auftragsfertiger.

Xiaomi Mi Electric Scooter Faltbarer E-Scooter mit Straßenzulassung (ABE) aus Luftfahrtaluminium (iOS/Android Mi Home Appanbindung mit Sperrfunktion, max. Belastung 100kg, LED Anzeige)

Geschichte wiederholt sich

Der Einstieg branchenfremder Unternehmen in den Fahrzeugbau hat eine lange Tradition. Mitsubishi hat zuerst Schiffe gebaut, Tatra Eisenbahnwaggons, Mazda hat Korkersatz produziert und Opel Nähmaschinen, Suzuki Webrahmen und NSU Strickmaschinen. Kia war ursprünglich ein Fahrradhersteller.

Nachtrag vom 30. März 2021, 12:02 Uhr

Am 30. März 2021 hat Xiaomi das Elektroauto-Projekt in einer Börsenmitteilung bestätigt. Dafür wird Xiaomi eine eigene Tochtergesellschaft gründen. In den kommenden zehn Jahren will Xiaomi rund zehn Milliarden US-Dollar in die Elektromobilität investieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

Komischer_Phreak 30. Mär 2021 / Themenstart

...z.B. bei den Staubsaugerrobotern. Meiner verfährt sich hin und wieder. Oder gibt es...

lincoln33T 30. Mär 2021 / Themenstart

Scheint ja jeder Hinz und Kunz drauf zu springen

eyeQ711 30. Mär 2021 / Themenstart

wird u.a. auf Verdrängung rauslaufen, selbst wenn es die bestehenden nicht obsolet machen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /