• IT-Karriere:
  • Services:

Ist Xiaomi ein kommender Global Player?

Die aktuellen Verkaufszahlen lassen Großes für Xiaomi erwarten. Das Unternehmen schafft es jährlich, den Absatz seiner Smartphones mehr als zu verdoppeln, neue Produkte wie Smart-TVs und Set-Top-Boxen werden von der Community euphorisch aufgenommen. Viele Analysten bezweifeln jedoch, dass Xiaomi diesen Trend weiterführen kann. Sie bewerten die momentane Expansionsstrategie durch den Verkauf von günstiger Hardware nur teilweise als zukunftssicher. Bis jetzt sei noch nicht abzusehen, wie Xiaomi seine Nutzer auf Dauer binden könne, erklären sie.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Salzgitter Thiede
  2. Kleemann GmbH, Göppingen

Die angekündigte Expansion in zehn weitere Länder wird zeigen müssen, wie übertragbar Xiaomis Wirtschaftskonzept auf andere Länder ist, denn dies war schon für viele chinesische Unternehmen eine große Hürde. Abgesehen von Lenovo und Huawei gibt es kaum Marken aus der IT-Branche, die sich im Ausland im Consumerbereich etablieren konnten.

Allerdings sollte das Unternehmen nicht unterschätzt werden. Das Team, das an der Entwicklung von Hard- und Software arbeitet, setzt sich aus erfahrenen Ingenieuren zusammen. Viele davon wurden an internationalen Universitäten ausgebildet, besitzen Auslandserfahrungen und haben im Silicon Valley, bei Google und Facebook gearbeitet. Hugo Barra zum Beispiel war als Vice President of Product Management for Android bei Google tätig. Seit Ende 2013 ist er Global Vice President bei Xiaomi in Peking. Er beschreibt Xiaomi als dynamisches Unternehmen, das eine globale Perspektive habe und in der kommenden Dekade der "Welt seine Zähne zeigen" werde.

Auch CEO Lei Jun ist davon überzeugt, dass Xiaomi eine strahlende Zukunft bevorsteht. Ende 2013 schloss er bei einer Preisverleihung mit Dong Mingzhu, der Generaldirektorin von Gree, eine Wette über eine Milliarde Yuan ab, dass Xiaomi es innerhalb von fünf Jahren schaffen werde, mehr Umsatz zu generieren als Gree. Gree ist ein Hersteller von Haushaltswaren und der größte Hersteller von Klimaanlagen weltweit - mit einem Umsatz von 100 Mrd. Yuan (ungefähr 11,85 Milliarden Euro) im Jahr 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Chinas Apple
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 71,49€

DerSkeptiker 06. Aug 2014

Hi, ich würde gerne den Xiaomi Mi TV 2 importieren lassen. Die Frage ist nun, ob das...

Mett 27. Jul 2014

Deswegen. Weil wir nur kopieren anstatt selbst mal Trends zu setzen.

Kalle_Grabowski 24. Jul 2014

Nichts gegen halbnackte Mädels! Während die halbnackten Mädels das wohl für ein Handgeld...

zulu 24. Jul 2014

mein Bruder hat sich vor ein paar Tagen das mi3 geholt, für umgerechnet 160¤ mit...

gultimore 24. Jul 2014

Hier auf Golem gab es ja die Meldung, dass China Handy Trojaner enthalten können: http...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /