Abo
  • Services:
Anzeige
Xiaomi-CEO Lei Jun
Xiaomi-CEO Lei Jun (Bild: Wang Zhao/AFP/Getty Images)

Ist Xiaomi ein kommender Global Player?

Anzeige

Die aktuellen Verkaufszahlen lassen Großes für Xiaomi erwarten. Das Unternehmen schafft es jährlich, den Absatz seiner Smartphones mehr als zu verdoppeln, neue Produkte wie Smart-TVs und Set-Top-Boxen werden von der Community euphorisch aufgenommen. Viele Analysten bezweifeln jedoch, dass Xiaomi diesen Trend weiterführen kann. Sie bewerten die momentane Expansionsstrategie durch den Verkauf von günstiger Hardware nur teilweise als zukunftssicher. Bis jetzt sei noch nicht abzusehen, wie Xiaomi seine Nutzer auf Dauer binden könne, erklären sie.

Die angekündigte Expansion in zehn weitere Länder wird zeigen müssen, wie übertragbar Xiaomis Wirtschaftskonzept auf andere Länder ist, denn dies war schon für viele chinesische Unternehmen eine große Hürde. Abgesehen von Lenovo und Huawei gibt es kaum Marken aus der IT-Branche, die sich im Ausland im Consumerbereich etablieren konnten.

Allerdings sollte das Unternehmen nicht unterschätzt werden. Das Team, das an der Entwicklung von Hard- und Software arbeitet, setzt sich aus erfahrenen Ingenieuren zusammen. Viele davon wurden an internationalen Universitäten ausgebildet, besitzen Auslandserfahrungen und haben im Silicon Valley, bei Google und Facebook gearbeitet. Hugo Barra zum Beispiel war als Vice President of Product Management for Android bei Google tätig. Seit Ende 2013 ist er Global Vice President bei Xiaomi in Peking. Er beschreibt Xiaomi als dynamisches Unternehmen, das eine globale Perspektive habe und in der kommenden Dekade der "Welt seine Zähne zeigen" werde.

Auch CEO Lei Jun ist davon überzeugt, dass Xiaomi eine strahlende Zukunft bevorsteht. Ende 2013 schloss er bei einer Preisverleihung mit Dong Mingzhu, der Generaldirektorin von Gree, eine Wette über eine Milliarde Yuan ab, dass Xiaomi es innerhalb von fünf Jahren schaffen werde, mehr Umsatz zu generieren als Gree. Gree ist ein Hersteller von Haushaltswaren und der größte Hersteller von Klimaanlagen weltweit - mit einem Umsatz von 100 Mrd. Yuan (ungefähr 11,85 Milliarden Euro) im Jahr 2012.

 Chinas Apple

eye home zur Startseite
DerSkeptiker 06. Aug 2014

Hi, ich würde gerne den Xiaomi Mi TV 2 importieren lassen. Die Frage ist nun, ob das...

Mett 27. Jul 2014

Deswegen. Weil wir nur kopieren anstatt selbst mal Trends zu setzen.

Kalle_Grabowski 24. Jul 2014

Nichts gegen halbnackte Mädels! Während die halbnackten Mädels das wohl für ein Handgeld...

zulu 24. Jul 2014

mein Bruder hat sich vor ein paar Tagen das mi3 geholt, für umgerechnet 160¤ mit...

gultimore 24. Jul 2014

Hier auf Golem gab es ja die Meldung, dass China Handy Trojaner enthalten können: http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 15,99€
  2. (-78%) 6,66€
  3. (-79%) 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  2. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  3. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  4. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44

  5. Re: Ich habe da immer so ein dummes Gefühl

    Prinzeumel | 06:37


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel