Smartphone: Google verbessert Fingerabdruckerkennung beim Pixel 6

Der Fingerabdrucksensor des Pixel 6 gehört nicht zu den schnellsten - ein neues Update soll die Erkennung verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro von Google
Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro von Google (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google verteilt ein Update für das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro. Die Aktualisierung hat offenbar nur ein Ziel: die Erkennung des Fingerabdrucksensors zu verbessern. Nach der Veröffentlichung der neuen Pixel-Modelle hatten sich Nutzer beklagt, dass das Entsperren mit dem Finger deutlich länger dauert als bei anderen Smartphones und mitunter mehrere Anläufe benötigt.

Im Test von Golem.de funktionierte der Fingerabdrucksensor der beiden Pixel-Smartphones zuverlässig, benötigte aber tatsächlich etwas länger als bei anderen Smartphones mit optischer Fingerabdruckerkennung.

Das neue Update mit der Kennziffer SD1A.210817.037 unterscheidet sich nur in der letzten Ziffer vom Day-One-Patch (36). Wie Computerbase berichtet, wird die Aktualisierung seit dem 16. November 2021 verteilt, auf den Redaktionsgeräten ist sie noch nicht eingetroffen. Ein Changelog soll es nicht geben, weshalb zunächst unklar war, was das Update überhaupt bringt.

Verizon gibt Hinweis auf Fingerabdrucksensor

Der US-Netzanbieter Verizon hat schließlich Licht ins Dunkel gebracht und auf einer Hilfeseite erklärt, dass der Fingerabdrucksensor verbessert wird. Auf Reddit wird der Patch bislang positiv bewertet: Die Fingererkennung soll deutlich schneller als zuvor erfolgen. Auch soll es weniger Probleme bei Nutzern geben, die eine Schutzfolie auf ihrem Pixel aufgebracht haben.

Google hatte das träge wirkende Entsperrverhalten mit zusätzlicher Sicherheit begründet. Der Sensor verwende einen speziellen Algorithmus; die zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sollen demnach dafür verantwortlich sein, dass die Entsperrung manchmal länger dauert. Wie Google das Problem mit dem jetzigen Patch lösen konnte, ist unbekannt - also ob beispielsweise bestimmte Sicherheitsfunktionen zugunsten von erhöhter Schnelligkeit gestrichen wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /