Smartphone: Google stellt Selbstreparaturprogramm für Pixel vor

Auch Nutzer in Deutschland sollen ihre Pixel-Smartphones künftig selbst reparieren können - Google kooperiert dabei mit iFixit.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem die Modelle der Pixel-6-Reihe sollen sich selbst reparieren lassen.
Unter anderem die Modelle der Pixel-6-Reihe sollen sich selbst reparieren lassen. (Bild: Google)

Google hat ein Selbstreparaturprogramm für seine Pixel-Smartphones angekündigt. Ab Ende 2022 sollen Nutzer über den Onlineshop von iFixit Ersatzteile wie Displays, Akkus, Kameras und mehr kaufen können. Die Ersatzteile wird es einzeln oder als Kits in Verbindung mit dem notwendigen Werkzeug geben, das von iFixit stammen wird.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) des EDV-Amtes
    Landkreis Stade, Stade
  2. Fachinformatiker*in (m/w/d) für den Benutzerservice
    Landesamt für Finanzen - Zentralabteilung, Weiden
Detailsuche

Die Originalersatzteile von Google sollen für alle Pixel-Modelle vom Pixel 2 bis zur aktuellen Pixel-6-Serie verfügbar sein. Auch künftige Pixel-Generationen sollen von dem Selbstreparaturprogramm abgedeckt sein.

Neben Deutschland wird das Programm auch in allen anderen EU-Ländern verfügbar sein, in denen Pixel-Smartphones offiziell verkauft werden, sowie in Großbritannien, in den USA, in Kanada und in Australien. Google ist damit der erste große Hersteller, der ein derartiges Selbstreparaturprogramm offiziell auch für Deutschland ankündigt.

Deutschland-Start von Apples und Samsungs Reparaturprogrammen noch unbekannt

Apple will sein eigenes Programm zunächst in den USA starten, dabei werden fürs Erste die iPhone-Serien 12 und 13 sowie Mac-Computer mit M1-Chip inkludiert sein. Ende 2022 will Apple den Service auch in weiteren Ländern anbieten - ob dazu auch Deutschland gehört, ist aktuell noch unbekannt.

GOOGLE Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual SIM
Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Samsung erklärte nach der Bekanntgabe seines Selbstreparaturprogramms auf Nachfrage von Golem.de, dass eine Markteinführung in Deutschland aktuell noch nicht geplant sei. Bei Samsung sollen Nutzer Smartphones der Galaxy-S20- und Galaxy-S21-Reihe sowie das Tablet Galaxy Tab S7+ selbst reparieren können.

Auf Nachfrage von Golem.de konnte Google noch keine Informationen zu den Preisen der Ersatzteile preisgeben. Ein vergleichbares Selbstreparaturprogramm bietet im Smartphonebereich aktuell eigentlich nur Fairphone an.

Dort können Besitzer verschiedener Modelle unter anderem Displays, Kameramodule und Kabelbuchsen neu kaufen und einfach selbst einbauen. Die Teile kosten zwischen 15 Euro für den USB-Anschluss des Fairphone 4 und 90 Euro für ein Display.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /