Abo
  • Services:

Smartphone: Galaxy Note 7 senkt Samsungs Gewinn

Das Fiasko rund um das Smartphone Galaxy Note 7 hat Samsungs Gewinn verringert. In Kürze wird auch für die Austauschgeräte ein Akkupatch erwartet, um Gerätebesitzer zum Austausch zu bewegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus.
Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsungs Gewinn im dritten Quartal 2016 ging um 17 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zurück (4,54 Billionen Won) - als Grund dafür nennt Samsung das Debakel um das Smartphone Galaxy Note 7. Samsung hatte damit zu kämpfen, dass sich das Smartphone von selbst entzündete. Zunächst wollte der Hersteller das Problem mit einer Rückrufaktion und Austauschgeräten in den Griff bekommen. Aber auch die Austauschgeräte fingen Feuer, so dass das Gerät ganz vom Markt genommen wurde.

Hohe Kosten für Galaxy Note 7

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Damit bleibt Samsung nicht nur auf den Entwicklungskosten für das Galaxy Note 7 sitzen, weil eben keine Geräte mehr verkauft werden. Der zweifache Rückruf ist ebenfalls mit entsprechenden Kosten verbunden. Auf das Smartphone-Segment insgesamt habe der Vorfall keinen großen Einfluss, heißt es von Samsung. Die beiden anderen Oberklasse-Smartphones der Galaxy-S7-Reihe würden sich weiterhin vorzüglich verkaufen und auch im Mittelklasse-Bereich sei die Nachfrage weiterhin groß.

Die Mobile-Abteilung von Samsung hat einen ungewöhnlich geringen Gewinn von 80 Millionen Euro (100 Milliarden Won) eingefahren. So gering war der Gewinn dieser Abteilung zuletzt vor acht Jahren - bevor Samsung erste Smartphones mit Googles Android auf den Markt gebracht hatte. Zur Mobile-Abteilung gehören unter anderem auch Fernseher und andere Heimelektronikgeräte. Diese Untersparte hat laut Samsung aber einen Gewinnzuwachs erwirtschaftet, so dass der verringerte Gewinn der Sparte nur auf den Mobile-Bereich zurückzuführen ist.

Akkupatch auch für Austauschgeräte

Für das vierte Quartal 2016 erwartet Samsung bereits wieder einen Gewinn, der auf dem Niveau des Vorjahresquartals liegen werde. Demnach rechnet das Unternehmen wieder mit einem Gewinn der Mobile-Sparte von um die 10 Billionen Won. Das vergangene Jahr konnte Samsung mit einem Rekordgewinn von etwas mehr als 200 Billionen Won abschließen.

In der kommenden Woche will Samsung auch für die Galaxy-Note-7-Austauschgeräte einen Akkupatch verteilen. Damit wird die maximale Ladung des Akkus aus Sicherheitsgründen auf 60 Prozent festgelegt. Mit diesem Schritt sollen Gerätebesitzer dazu gebracht werden, ihr Gerät zurückzugeben. Für die erste Gerätegeneration gab es einen vergleichbaren Akkupatch.

Trotz der Probleme mit dem Galaxy Note 7 will Samsung die Galaxy-Note-Linie nicht einstellen und plant im kommenden Jahr ein Nachfolgemodell.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand

RicoBrassers 27. Okt 2016

Danke für das Korrigieren. ;)

Wildwing 27. Okt 2016

Hat sich erledigt. Siehe anderer Thread


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /