Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus.
Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Smartphone: Galaxy Note 7 senkt Samsungs Gewinn

Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus.
Das Galaxy Note 7 wirkt sich auf Samsungs Gewinn aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Fiasko rund um das Smartphone Galaxy Note 7 hat Samsungs Gewinn verringert. In Kürze wird auch für die Austauschgeräte ein Akkupatch erwartet, um Gerätebesitzer zum Austausch zu bewegen.

Samsungs Gewinn im dritten Quartal 2016 ging um 17 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zurück (4,54 Billionen Won) - als Grund dafür nennt Samsung das Debakel um das Smartphone Galaxy Note 7. Samsung hatte damit zu kämpfen, dass sich das Smartphone von selbst entzündete. Zunächst wollte der Hersteller das Problem mit einer Rückrufaktion und Austauschgeräten in den Griff bekommen. Aber auch die Austauschgeräte fingen Feuer, so dass das Gerät ganz vom Markt genommen wurde.

Anzeige

Hohe Kosten für Galaxy Note 7

Damit bleibt Samsung nicht nur auf den Entwicklungskosten für das Galaxy Note 7 sitzen, weil eben keine Geräte mehr verkauft werden. Der zweifache Rückruf ist ebenfalls mit entsprechenden Kosten verbunden. Auf das Smartphone-Segment insgesamt habe der Vorfall keinen großen Einfluss, heißt es von Samsung. Die beiden anderen Oberklasse-Smartphones der Galaxy-S7-Reihe würden sich weiterhin vorzüglich verkaufen und auch im Mittelklasse-Bereich sei die Nachfrage weiterhin groß.

Die Mobile-Abteilung von Samsung hat einen ungewöhnlich geringen Gewinn von 80 Millionen Euro (100 Milliarden Won) eingefahren. So gering war der Gewinn dieser Abteilung zuletzt vor acht Jahren - bevor Samsung erste Smartphones mit Googles Android auf den Markt gebracht hatte. Zur Mobile-Abteilung gehören unter anderem auch Fernseher und andere Heimelektronikgeräte. Diese Untersparte hat laut Samsung aber einen Gewinnzuwachs erwirtschaftet, so dass der verringerte Gewinn der Sparte nur auf den Mobile-Bereich zurückzuführen ist.

Akkupatch auch für Austauschgeräte

Für das vierte Quartal 2016 erwartet Samsung bereits wieder einen Gewinn, der auf dem Niveau des Vorjahresquartals liegen werde. Demnach rechnet das Unternehmen wieder mit einem Gewinn der Mobile-Sparte von um die 10 Billionen Won. Das vergangene Jahr konnte Samsung mit einem Rekordgewinn von etwas mehr als 200 Billionen Won abschließen.

In der kommenden Woche will Samsung auch für die Galaxy-Note-7-Austauschgeräte einen Akkupatch verteilen. Damit wird die maximale Ladung des Akkus aus Sicherheitsgründen auf 60 Prozent festgelegt. Mit diesem Schritt sollen Gerätebesitzer dazu gebracht werden, ihr Gerät zurückzugeben. Für die erste Gerätegeneration gab es einen vergleichbaren Akkupatch.

Trotz der Probleme mit dem Galaxy Note 7 will Samsung die Galaxy-Note-Linie nicht einstellen und plant im kommenden Jahr ein Nachfolgemodell.


eye home zur Startseite
RicoBrassers 27. Okt 2016

Danke für das Korrigieren. ;)

Wildwing 27. Okt 2016

Hat sich erledigt. Siehe anderer Thread



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  2. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Re: Schaltet bitte DVB-S1 endlich ab

    StefanBD | 19:18

  2. Re: Gott sei dank...

    jayjay | 19:16

  3. Amd Naples

    honna1612 | 19:02

  4. Re: Was muss noch alles passieren?

    johnripper | 19:01

  5. Re: Gibt es schon!

    EWCH | 19:01


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel