• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Fragen zum Nutzen der Tiefenkamera des Oneplus Nord

Zwei Youtuber behaupten, die Tiefenkamera des Oneplus Nord bringe keine Vorteile. Sicher ist das aber nicht zwingenderweise.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Kameramodul des Oneplus Nord
Das Kameramodul des Oneplus Nord (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Youtuber Geeky Ranjit behauptet in seinem Testvideo zum Oneplus Nord, dass die Tiefenkamera auf der Rückseite des Smartphones nicht funktioniere. In seinem Video erklärt er, dass er keinen Unterschied bei Fotos sieht, wenn er die Kamera mit seinem Finger verdeckt.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam

Auch der bekannte Youtuber MKBHD hat in seinem Testvideo zum Oneplus Nord den Tiefensensor verdeckt, auch er sieht keinen Unterschied bei den Porträtaufnahmen. Bei Reddit häufen sich mittlerweile die Vermutungen, dass es sich bei der Tiefenkamera um einen Dummy handeln soll.

Mit Sicherheit lässt sich das allerdings nicht sagen: Die Tiefenkamera ist - wie bei vielen anderen aktuellen Smartphones und auch bei vorigen Oneplus-Geräten - nicht direkt für die Aufnahme von Bildern zuständig, sondern für die Gewinnung von Tiefeninformationen. Die Hintergrundunschärfe wird per Software erzeugt, weshalb sie auch bei der einzelnen Frontkamera funktioniert. Denkbar ist, dass die Unschärfe durch die Tiefeninformationen möglicherweise verbessert wird oder dass die Erkennung des freizustellenden Objektes besser funktioniert - aber nicht von der speziellen Kamera abhängt.

Was macht die Tiefenkamera wirklich?

Viele Hersteller inklusive Oneplus geben keine genauen Details an, welche Daten der Tiefenkamera genau für Porträtaufnahmen notwendig sind und verwendet werden. Wir haben bei Oneplus angefragt, weshalb die Aufnahmen offenbar gleich aussehen, und um technische Details gebeten.

OnePlus NORD (5G) 8GB RAM 128GB Smartphone ohne Vertrag, Quad Kamera, Dual SIM. Jetzt mit Alexa Built-in - 2 Jahre Garantie - Onyx Grau

Oneplus steht aktuell nicht nur wegen der mutmaßlich nicht funktionierenden Tiefenkamera in der Kritik. Der Hersteller installiert auf seinen Smartphones seit dem Oneplus 8 ein Facebook-Framework vor, das von Nutzern nicht gelöscht werden kann. Der Anwendungskomplex aktualisiert teilweise die ebenfalls vorinstallierten Facebook- und Instagram-Apps eigenständig, ohne dass Nutzer wissen, welche Datenmengen genau im Hintergrund heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 3,29€
  3. 42,99€
  4. 48,99€

tritratrulala 11. Aug 2020

Vielleicht funktioniert der Sensor ja, aber es gibt (noch) keine Software, die was...

Landvogt 11. Aug 2020

Sicherlich nicht. Die meisten Superbillig-Scam-Hersteller aus China verwenden Attrappen...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /