Smartphone: Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich

Mit Vodafone hat das niederländische Unternehmen Fairphone einen Vertrieb für sein nachhaltigeres Smartphone Fairphone 3 gefunden. Ab heute bietet der Netzanbieter das Gerät an, Interessenten können es mit oder ohne Vertrag bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das auseinandergenommene Fairphone 3
Das auseinandergenommene Fairphone 3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Vodafone hat das Smartphone Fairphone 3 in sein Angebotsportfolio aufgenommen. Damit ist der niederländische Hersteller des nachhaltigeren Smartphones seinem Ziel nähergekommen, seine Geräte verstärkt auch bei Netzanbietern anzubieten.

Stellenmarkt
  1. System-Administrator/in (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
  2. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8506 "Dienstleistungszentren Ländlicher Raum, Berufsbildung und Beratung Agrar- und Hauswirtschaft"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
Detailsuche

Interessenten können das Smartphone ohne Vertrag für 450 Euro kaufen. Das entspricht dem Preis, den auch Fairphone in seinem Onlineshop für das Gerät verlangt. Mit Vertrag ist das Fairphone 3 beispielsweise mit dem Red-S-Vertrag für einmalig 9,90 und einer monatlichen Zuzahlung von 15 Euro erhältlich.

Die Verfügbarkeit über einen Netzanbieter wie Vodafone dürfte Fairphone helfen, Mobilfunknutzer auf seine Geräte aufmerksam zu machen. Bisher waren die Fairphones eher Nischengeräte und hauptsächlich Personen bekannt, die sich mit dem Thema nachhaltige Elektronik beschäftigen.

Modular und nachhaltiger

Das Fairphone 3 ähnelt vom Konzept her seinem Vorgänger, dem Fairphone 2: Es lässt sich sehr leicht in einzelne Module zerlegen, die im Falle eines Defekts einfach ausgetauscht werden können. Damit will Fairphone erreichen, dass das Smartphone länger genutzt wird. Solange Nutzer Ersatzteile einfach kaufen und selbst montieren können, brauchen sie kein neues Gerät - so die Grundidee.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Viele der verwendeten Rohstoffe sind recycelt oder stammen aus Quellen, die zertifiziert nachhaltig und fair arbeiten. So stammen einige der seltenen Erden etwa aus entsprechend zertifizierten Minen in der Demokratischen Republik Kongo.

Bei iFixit hat das Fairphone 3 die volle Punktzahl bezüglich der Reparierbarkeit bekommen. Für Nutzer besonders praktisch dürfte die Möglichkeit sein, den Bildschirm einfach auszutauschen. Mit 90 Euro ist das Display recht erschwinglich.

Von der Ausstattung her ist das Fairphone 3 ein Smartphone im gehobenen Mittelklassebereich: Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 632, der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh und ist schnellladbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
Artikel
  1. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  2. Autovermietung: VW will Europcar zur Mobilitätsplattform umbauen
    Autovermietung
    VW will Europcar zur Mobilitätsplattform umbauen

    Mit der Übernahme der Autovermietung Europcar durch denn Volkswagen Konzern, könnte das Angebot in eigene Dienste integriert werden.

  3. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

Jesterfox 21. Nov 2019

Jepp, ich bin ja so ein Kandidat der sich nach dem Support-Ende von Windows Phone evtl...

demon driver 20. Nov 2019

Diese Konstruktion eines Zusammenhangs ist völlig hanebüchen. Erstens ist das Problem...

Bonarewitz 20. Nov 2019

https://www.telekom.de/mobilfunk/geraete/smartphone/fairphone

phade 20. Nov 2019

SailFish und OpenOS, ansonsten guck mal im Forum https://forum.fairphone.com/top

congomonster 19. Nov 2019

Ich habe mein Fairphone 3 am 5.11 über den Webshop bestellt. Ich hoffe darauf das es die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /