Smartphone: Fairphone 2 bekommt selbst gebasteltes Android 9

Fünf Jahre nach dem Start des Fairphone 2 hat der Hersteller in Eigenregie ein Versions-Update fertig: Nutzer können auf Android 9 wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fairphone 2 mit ausgebauten Modulen
Das Fairphone 2 mit ausgebauten Modulen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der niederländische Hersteller Fairphone hat für sein Smartphone Fairphone 2 ein Versions-Upgrade fertig: Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag mitteilt, steht Nutzern die Aktualisierung auf Android 9 zur Verfügung. Android Pie wurde im März 2018 als Entwicklervorschau präsentiert und im August 2018 für alle Nutzer freigegeben.

Stellenmarkt
  1. Web Analyst & Tracking Manager (m/w/d)
    Stage Entertainment GmbH, Hamburg
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Für das Fairphone-Team ist die Veröffentlichung der eigentlich veralteten Android-Version ein Meilenstein: Die Software musste ohne Hilfe von Qualcomm an die Hardware des Fairphone 2 angepasst werden, da der Chip (Snapdragon 801) nicht mehr unterstützt wird.

Fairphone hat eng mit den Machern von LineageOS zusammengearbeitet und Teile von deren Code übernommen, um die Software auch ohne Hilfe von Qualcomm fertigzustellen. Anschließend mussten eigenen Angaben zufolge 477.000 Tests von Google bestanden werden, um eine Zertifizierung zu bekommen.

Fairphone-Smartphones sollen fünf Jahre lang unterstützt werden

Fairphone strebt eigenen Angaben zufolge an, seine Smartphones fünf Jahre lang mit Software zu versorgen. Im Android-Bereich ist das eine Ausnahme. Mit der Aktualisierung auf Android 9 hat das Unternehmen das für das Fairphone 2 geschafft: Das Smartphone wurde im Dezember 2015 vorgestellt, wird jetzt also bereits länger als fünf Jahre unterstützt.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Fairphone 2 war das erste modulare Smartphone des Herstellers. Nutzer können zahlreiche Bauteile selbst austauschen, sollte es zu Defekten kommen. Dabei sind die Teile in Gruppen angeordnet. Das gleiche Prinzip verfolgt Fairphone auch beim aktuellen Modell, dem Fairphone 3. Auch dort lassen sich neben dem Akku das Display oder die Kameras leicht ausbauen und austauschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ikso 28. Mär 2021

Und ich musste in den letzten 10 Jahren bei einem iPhone den Home Button wechseln sowie...

Stepinsky 27. Mär 2021

Die Android Struktur ist etwas kompliziert. Hier ein Google Artikel dazu.. Das...

demon driver 26. Mär 2021

Erstens gibt es auch dazu abweichende Meinungen, die ebenfalls "legitim" sind und zumal...

Jesterfox 26. Mär 2021

Aber noch mit dem altern Kernel vom 7er, oder?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. X90 Pro Plus: Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo
    X90 Pro Plus
    Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo

    Das Vivo X90 Pro Plus kommt mit Qualcomms neuem Top-SoC, einem 1-Zoll-Kamerasensor und UFS 4.0. Der Preis liegt umgerechnet bei 875 Euro.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /