Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone: Erstes OLED-Panel mit 5,7 Zoll und 1440p-Auflösung

AU Optronics hat ein OLED-Display mit 5,7 Zoll Diagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln für Smartphones vorgestellt. Passend dazu hat der taiwanische Hersteller noch ein 1,6-Zoll-Display für Wearables wie Smartwatches angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung (Bild: AU Optronics)

Das erste OLED-Panel mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und somit einer WQHD-Auflösung kommt von AU Optronics. Das Display mit 5,7 Zoll und einer Pixeldichte von 513 ppi ist für größere Smartphones gedacht. Die Vorteile von OLEDs im Vergleich zu LCDs wie IPS-Panels sind die geringe Leistungsaufnahme und Reaktionszeit sowie sehr gute Kontraste. Aufgrund selbstleuchtender Pixel verzichten OLEDs auf eine Hintergrundbeleuchtung und sind daher sehr dünn - AU Optronics gibt 0,57 Millimeter an -, weswegen in vielen mobilen Geräten ein solches Display verbaut ist.

Weitere technische Details gibt der taiwanische Hersteller nicht an, einzig die 10-Punkt-Touch-Fähigkeit hebt AU Optronics noch hervor. Wie hoch das ebenfalls angekündigte 1,6-Zoll-Panel mit OLED-Technik für Wearables auflöst, ist nicht bekannt. Auch ob eine Pentile- oder eine RGB-Matrix verwendet wird, verrät der Hersteller nicht. Bei Pentile sind weniger Subpixel vorhanden, dadurch ist das Panel günstiger, löst aber geringer auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,49€
  3. (-79%) 11,99€

Chronos 11. Apr 2014

:D haha! Ja, hab auch eins, mir geht es genauso. Es geht schon ganz gut mit einer Hand...

Endwickler 11. Apr 2014

Ah, ok, diesen Gedanken hatte ich in seiner Frage nicht gesehen.

Sinnfrei 11. Apr 2014

Wird auch langsam Zeit für solche Displays ...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /