• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Erstes OLED-Panel mit 5,7 Zoll und 1440p-Auflösung

AU Optronics hat ein OLED-Display mit 5,7 Zoll Diagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln für Smartphones vorgestellt. Passend dazu hat der taiwanische Hersteller noch ein 1,6-Zoll-Display für Wearables wie Smartwatches angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung (Bild: AU Optronics)

Das erste OLED-Panel mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und somit einer WQHD-Auflösung kommt von AU Optronics. Das Display mit 5,7 Zoll und einer Pixeldichte von 513 ppi ist für größere Smartphones gedacht. Die Vorteile von OLEDs im Vergleich zu LCDs wie IPS-Panels sind die geringe Leistungsaufnahme und Reaktionszeit sowie sehr gute Kontraste. Aufgrund selbstleuchtender Pixel verzichten OLEDs auf eine Hintergrundbeleuchtung und sind daher sehr dünn - AU Optronics gibt 0,57 Millimeter an -, weswegen in vielen mobilen Geräten ein solches Display verbaut ist.

Weitere technische Details gibt der taiwanische Hersteller nicht an, einzig die 10-Punkt-Touch-Fähigkeit hebt AU Optronics noch hervor. Wie hoch das ebenfalls angekündigte 1,6-Zoll-Panel mit OLED-Technik für Wearables auflöst, ist nicht bekannt. Auch ob eine Pentile- oder eine RGB-Matrix verwendet wird, verrät der Hersteller nicht. Bei Pentile sind weniger Subpixel vorhanden, dadurch ist das Panel günstiger, löst aber geringer auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Deponia Doomsday für 1,99€, Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Pathologic...
  2. 58,99€
  3. 6,99€

Chronos 11. Apr 2014

:D haha! Ja, hab auch eins, mir geht es genauso. Es geht schon ganz gut mit einer Hand...

Endwickler 11. Apr 2014

Ah, ok, diesen Gedanken hatte ich in seiner Frage nicht gesehen.

Sinnfrei 11. Apr 2014

Wird auch langsam Zeit für solche Displays ...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /