Smartphone: Erstes OLED-Panel mit 5,7 Zoll und 1440p-Auflösung

AU Optronics hat ein OLED-Display mit 5,7 Zoll Diagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln für Smartphones vorgestellt. Passend dazu hat der taiwanische Hersteller noch ein 1,6-Zoll-Display für Wearables wie Smartwatches angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung
Das 5,7-Zoll-OLED-Panel mit WQHD-Auflösung (Bild: AU Optronics)

Das erste OLED-Panel mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten und somit einer WQHD-Auflösung kommt von AU Optronics. Das Display mit 5,7 Zoll und einer Pixeldichte von 513 ppi ist für größere Smartphones gedacht. Die Vorteile von OLEDs im Vergleich zu LCDs wie IPS-Panels sind die geringe Leistungsaufnahme und Reaktionszeit sowie sehr gute Kontraste. Aufgrund selbstleuchtender Pixel verzichten OLEDs auf eine Hintergrundbeleuchtung und sind daher sehr dünn - AU Optronics gibt 0,57 Millimeter an -, weswegen in vielen mobilen Geräten ein solches Display verbaut ist.

Weitere technische Details gibt der taiwanische Hersteller nicht an, einzig die 10-Punkt-Touch-Fähigkeit hebt AU Optronics noch hervor. Wie hoch das ebenfalls angekündigte 1,6-Zoll-Panel mit OLED-Technik für Wearables auflöst, ist nicht bekannt. Auch ob eine Pentile- oder eine RGB-Matrix verwendet wird, verrät der Hersteller nicht. Bei Pentile sind weniger Subpixel vorhanden, dadurch ist das Panel günstiger, löst aber geringer auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chronos 11. Apr 2014

:D haha! Ja, hab auch eins, mir geht es genauso. Es geht schon ganz gut mit einer Hand...

Endwickler 11. Apr 2014

Ah, ok, diesen Gedanken hatte ich in seiner Frage nicht gesehen.

Sinnfrei 11. Apr 2014

Wird auch langsam Zeit für solche Displays ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Technoblade
Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
Artikel
  1. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  2. 23 Terabyte-Hack: Angeblich Milliardendatensatz der Polizei Schanghais geleakt
    23 Terabyte-Hack
    Angeblich Milliardendatensatz der Polizei Schanghais geleakt

    Ein Hacker bietet 23 Terabyte an personenbezogenen Daten im Internet an. Der Datensatz soll angeblich von der Polizei Schanghais stammen.

  3. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /