Abo
  • Services:

Smartphone: Deutsche Kunden interessieren sich kaum für Windows Phone

Die Windows-Phone-Plattform kann Microsoft offenbar nicht aus der Krise führen. Microsofts Smartphone-Marktanteile gehen auf dem deutschen Markt weiter zurück. Darunter leidet auch Nokia, dessen Marktanteile sich ebenfalls weiter verringern.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Frederic J. Brown/AFP/Getty Images)

Im Januar 2012 lag der Anteil von Smartphones mit Microsofts Windows-Phone-Plattform in Deutschland bei 7,3 Prozent, zitiert das Magazin Focus aus Zahlen der Marktforscher von Comscore. Im Vergleich zum Dezember 2011 ging Microsofts Anteil um acht Prozent zurück. Er lag vorher bei 15,3 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Seit dem Start der ersten Windows-Phone-Smartphones hatte es Microsoft nicht geschafft, die sinkenden Marktanteile im Smartphone-Segment aufzuhalten und wieder höhere Marktanteile zu erlangen. Die strategische Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia sollte beiden Unternehmen helfen, die Krisen der beiden Firmen zu überwinden. Bisher ist dieser Plan allerdings nicht aufgegangen - auch nicht auf dem Weltmarkt. Weltweit konnte Nokia im vierten Quartal 2011 gerade mal rund 1 Million Windows-Phone-Smartphones absetzen.

Im November 2011 kam mit dem Lumia 800 das erste Smartphone mit Windows Phone von Nokia auf den deutschen Markt. Die Markteinführung wurde von einer großen Marketingkampagne begleitet. Dennoch muss auch Nokia weiter sinkende Marktanteile hinnehmen: Im Januar 2012 betrug Nokias Marktanteil bei Smartphones nur noch 24,3 Prozent. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 39 Prozent.

Bei den Marktanteilen zulegen konnten im Januar 2012 in Deutschland hingegen Apple mit dem iPhone und Google mit dem Android-Betriebssystem. Auch Samsung und Sony konnten in diesem Zeitraum hierzulande zulegen. Ebenfalls fallende Marktanteile hat der Blackberry-Hersteller Research In Motion zu verzeichnen.

Nach Angaben von Nokia hat das finnische Unternehmen keinen Alternativplan, falls der Wechsel auf die Windows-Phone-Plattform nicht den nötigen Erfolg bringt.



Anzeige
Top-Angebote

hamidac 09. Okt 2012

Hi, Nokia hätte einen größeren Gewinn, wenn Sie die Plattform Android verwenden würden...

gschmitt 18. Apr 2012

Was sollen solche Bewertungen bringen, spätestens wenn man weiß, daß Bewertungen in der...

AndréGregor... 14. Mär 2012

Ist das dein Ernst?!? In nahezu jedem Gewinnspiel im Fernsehen gibt es das Nokia Lumnia...

Thinal 13. Mär 2012

1. Muss ich mein Phone nicht fixen, ich kann es anpassen. Bei WP7 muss ich mit dem...

koflor 13. Mär 2012

Weil es so toll ist, wenn man keine Alternativen hat?


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /