• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Deutsche Kunden interessieren sich kaum für Windows Phone

Die Windows-Phone-Plattform kann Microsoft offenbar nicht aus der Krise führen. Microsofts Smartphone-Marktanteile gehen auf dem deutschen Markt weiter zurück. Darunter leidet auch Nokia, dessen Marktanteile sich ebenfalls weiter verringern.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Frederic J. Brown/AFP/Getty Images)

Im Januar 2012 lag der Anteil von Smartphones mit Microsofts Windows-Phone-Plattform in Deutschland bei 7,3 Prozent, zitiert das Magazin Focus aus Zahlen der Marktforscher von Comscore. Im Vergleich zum Dezember 2011 ging Microsofts Anteil um acht Prozent zurück. Er lag vorher bei 15,3 Prozent.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

Seit dem Start der ersten Windows-Phone-Smartphones hatte es Microsoft nicht geschafft, die sinkenden Marktanteile im Smartphone-Segment aufzuhalten und wieder höhere Marktanteile zu erlangen. Die strategische Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia sollte beiden Unternehmen helfen, die Krisen der beiden Firmen zu überwinden. Bisher ist dieser Plan allerdings nicht aufgegangen - auch nicht auf dem Weltmarkt. Weltweit konnte Nokia im vierten Quartal 2011 gerade mal rund 1 Million Windows-Phone-Smartphones absetzen.

Im November 2011 kam mit dem Lumia 800 das erste Smartphone mit Windows Phone von Nokia auf den deutschen Markt. Die Markteinführung wurde von einer großen Marketingkampagne begleitet. Dennoch muss auch Nokia weiter sinkende Marktanteile hinnehmen: Im Januar 2012 betrug Nokias Marktanteil bei Smartphones nur noch 24,3 Prozent. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 39 Prozent.

Bei den Marktanteilen zulegen konnten im Januar 2012 in Deutschland hingegen Apple mit dem iPhone und Google mit dem Android-Betriebssystem. Auch Samsung und Sony konnten in diesem Zeitraum hierzulande zulegen. Ebenfalls fallende Marktanteile hat der Blackberry-Hersteller Research In Motion zu verzeichnen.

Nach Angaben von Nokia hat das finnische Unternehmen keinen Alternativplan, falls der Wechsel auf die Windows-Phone-Plattform nicht den nötigen Erfolg bringt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

hamidac 09. Okt 2012

Hi, Nokia hätte einen größeren Gewinn, wenn Sie die Plattform Android verwenden würden...

gschmitt 18. Apr 2012

Was sollen solche Bewertungen bringen, spätestens wenn man weiß, daß Bewertungen in der...

AndréGregor... 14. Mär 2012

Ist das dein Ernst?!? In nahezu jedem Gewinnspiel im Fernsehen gibt es das Nokia Lumnia...

Thinal 13. Mär 2012

1. Muss ich mein Phone nicht fixen, ich kann es anpassen. Bei WP7 muss ich mit dem...

koflor 13. Mär 2012

Weil es so toll ist, wenn man keine Alternativen hat?


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


      •  /