• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone: Der Snapdragon 808 hat kaum Hitzeprobleme

LG setzt im G4-Smartphone auf den Snapdragon 808 - und das aus gutem Grund: Der Snapdragon 810 im G Flex 2 drosselt seinen Takt nach wenigen Minuten Last stark, der kleinere Chip hingegen liefert seine kaum geringere Leistung konstant ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Snapdragon 808 throttelt weniger als der Snapdragon 810.
Der Snapdragon 808 throttelt weniger als der Snapdragon 810. (Bild: Ars Technica)

Ars Technica hat LGs neues G4-Smartphone und den darin verbauten Qualcomm-Chip Snapdragon 808 dem gleichen Throttling-Test unterzogen wie den Snapdragon 810 in LGs G Flex 2. Das Resultat ist eindeutig: Während der größere Chip unter Last die Taktrate seiner CPU-Kerne sukzessive drosselt, hält der kleinere Snapdragon seine Frequenz deutlich stabiler. Sind beide Chips heiß gelaufen, ist das vermeintlich langsamere Modell sogar schneller.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. SW Automation GmbH, Tettnang

Qualcomm hatte den Snapdragon 810 und den Snapdragon 808 vor rund einem Jahr vorgestellt, das größere Modell hat Golem.de bereits getestet. Der Chip liefert seine hohe Geschwindigkeit nur über einen kurzen Zeitraum, dann drosseln die vier A57-Prozessorkerne ihren Takt stark - zumindest in den bisher verfügbaren Geräten, HTCs One M9 und LGs G Flex 2.

  • Der Snapdragon 808 throttelt weniger als der Snapdragon 810. (Bild: Ars Technica)
Der Snapdragon 808 throttelt weniger als der Snapdragon 810. (Bild: Ars Technica)

Für das neue G4-Topmodell hat sich LG offiziell aufgrund der Akkulaufzeit für den Snapdragon 808 statt für den Snapdragon 810 entschieden. Die Messungen von Ars Techica zeigen, dass das kleinere Modell wie erwartet kaum langsamer ist, zumindest was die CPU-Leistung anbelangt. Die maximale Frequenz der verbauten A57-Prozessorkerne liegt bei 1,8 statt 2 GHz.

Der Snapdragon 810 erreicht im Singlethread-Test des Geekbench einen nur um 5 Prozent höheren Wert verglichen mit dem Snapdragon 808, im Multithread-Test sind es 16 Prozent. Sind beide Chips vor dem Geekbench 15 Minuten warm gelaufen, liefert das kleinere Modell bessere Werte ab.

Wichtiger Hinweis: Der Snapdragon 810 mag bei längeren Lasten deutlich stärker drosseln als der Snapdragon 808. Im Alltag, wenn das Smartphone zum Abrufen von E-Mails, dem Surfen im Internet oder zum Musik hören verwendet wird, tritt ein solches Throttling-Verhalten jedoch nicht auf.

Hinsichtlich der Akkulaufzeit dürfte LG Recht haben, denn der Snapdragon 808 sollte aufgrund weniger CPU-Kerne und einer geringeren Shader-Anzahl weniger Lecktströme erzeugen als der Snapdragon 810.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 4,99€
  3. (-28%) 42,99€
  4. 3,74€

plutoniumsulfat 04. Mai 2015

Wer weiß denn, was der wirkliche Grund ist? Kann ja immerhin auch mal wahr sein, was...

Moe479 01. Mai 2015

das phone währe griffiger, und die steifigkeit würde duch die rippen erhöht, warum...

Lala Satalin... 01. Mai 2015

Es werden in den nächsten Jahren immer mehr Smartphone-Prozessoren auf den Markt kommen...

ms (Golem.de) 30. Apr 2015

Throttling ohne E ist ein völlig normaler Begriff ;-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /