Abo
  • Services:
Anzeige
SIM von O2
SIM von O2 (Bild: O2)

Smartphone Day Pack EU: 25-MByte-Flat für 2 Euro bei O2

SIM von O2
SIM von O2 (Bild: O2)

Für Nutzer, die auch im Ausland ihr Smartphone verwenden wollen, bietet die Telefónica-Tochter O2 einen neuen Flatrate-Tarif an. Die Tagesflat arbeitet zwar weiter mit einer Drosselung, dafür wurde das Volumen deutlich erhöht.

O2 hat den Preis des Smartphone Day Pack EU reduziert und gleichzeitig das ungebremste Datenvolumen erhöht. Die Tagesflat kostet 1,99 Euro und kann ab dem 1. Mai 2012 genutzt werden. Zu dem Tarif gehört ein ungedrosseltes Volumen von 25 MByte. Bisher musste ein O2-Nutzer 3,50 Euro bezahlen und bekam nur 10 MByte bis zum Ende des Kalendertages. Das O2-Angebot ist damit etwas günstiger als beispielsweise die Tagesflat bei der Deutschen Telekom. Dort gibt es für 2 Euro nur 10 MByte ungedrosseltes Datenvolumen, das allerdings für 24 Stunden und nicht nur einen Kalendertag. Wer 50 MByte haben will, muss bei der Telekom rund 5 Euro bezahlen. Einen Wochentarif bietet O2 nicht an, der hat aber hochgerechnet (14 Euro, 175 MByte) einen ähnlichen Preis wie das Angebot der Telekom (15 Euro, 150 MByte).

Anzeige

Der Tarif gilt laut O2 für die EU einschließlich der Schweiz und Island. O2 drosselt im Ausland recht stark. Bisher wird der Nutzer zwischen 10 und 12 MByte Datenvolumen auf 64 KBit/s heruntergebremst. Ab 12 MByte sind dann nur noch Datenraten unter 2 KBit/s möglich. Ob dieselben Bedingungen analog für den neuen 25-MByte-Tarif gelten, konnten wir bisher nicht in Erfahrung bringen. Wer sich an der Drosselung stört, kann über einen Link, den es per SMS automatisch nach Erreichen der 25 MByte gibt, weiteres ungedrosseltes Datenvolumen zur Flatrate hinzubuchen.

Aus der Mitteilung geht hervor, dass die Reisedatenoption im Ausland automatisch aktiv wird, wenn sie als Tarifoption im Vertrag gewählt wird. Wer nicht will, dass damit täglich Kosten anfallen, wie etwa durch Push-Nachrichten des Smartphones, muss selbst dafür sorgen, dass die Option nicht gesetzt wird. O2 gibt zwar an, im Tarif eine Schutzfunktion zu bieten, dieser Schutzpuffer liegt täglich wie gehabt bei nur 50 KByte, die kostenlos sind. Danach "erfolgt die automatische Buchung der Tagespauschale". Da bereits ein versehentlicher Aufruf einer Webseite oder des E-Mail-Zugangs in der Regel mehr Datenvolumen benötigt, kann die Funktion allenfalls als Alibioption durchgehen.

Weitere Informationen zu den neuen Datentarifen sollten eigentlich auf der Auslandswebseite stehen. Bisher stehen dort aber nur die alten Datentarife. Das Smartphone Day Pack EU kann nicht mit allen Tarifen genutzt werden. Laut O2 ist die Nutzung nur mit den Tarifen O2Blue oder einem O2O-Vertrag mit Data Pack möglich.


eye home zur Startseite
LoLTroll 24. Apr 2012

Im Urlaub will ich nicht den ganzen Tag surfen oder gehe vor Ort in nen Internetcafe, ist...

Anonymer Nutzer 23. Apr 2012

nicht der Funk, es ist die CPU/GPU, und das Display (Größe, Auflösung, Helligkeit) UMTS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RI-Solution GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. SWISSPHONE Telecommunications GmbH, Gundelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Lügenliste

    ArcherV | 22:03

  2. Absoluter Quatsch

    Mik30 | 22:03

  3. Re: Welche Zeitlinie?

    ArcherV | 22:02

  4. Re: Virus macht Rechner putt

    matzems | 22:00

  5. Re: Totgeburt?

    Doomhammer | 21:53


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel