Smartphone: Congstar-Kunden erhalten falsche Info einer Tarifumstellung

Die meisten Congstar-Kunden können die Ankündigung der Tarifumstellung wohl einfach ignorieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar verwirrt die eigene Kundschaft.
Congstar verwirrt die eigene Kundschaft. (Bild: Congstar)

Die Telekom-Tochter Congstar hat in den frühen Morgenstunden des 28. Mai 2021 damit begonnen, etliche Congstar-Kunden über eine Umstellung des gebuchten Mobilfunkvertrags zu informieren. Golem.de liegt die entsprechende E-Mail vor. Darin wird davon gesprochen, dass der gebuchte Tarif Congstar 9 Cent Flex auf den Tarif Congstar wie ich will Flex Mitte Juni 2021 umgestellt werde.

Stellenmarkt
  1. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  2. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
Detailsuche

Eine solche E-Mail sollen aber nicht nur Kunden erhalten haben, die ihren Tarif direkt bei Congstar abgeschlossen haben, sondern auch Kunden von Fraenk, Ja Mobil oder Penny Mobil. Diese drei Marken arbeiten mit Congstar zusammen. Sie bieten die Tarife unter eigenem Branding an. Es sind aber Congstar-Tarife, die zum Teil angepasst wurden.

Wer einen Tarif bei Fraenk, Ja Mobil oder Penny Mobil gebucht hat, wundert sich unter Umständen darüber, dass er eine E-Mail von Congstar erhält, obwohl gar kein Vertrag bei Congstar besteht.

Congstar antwortet nicht überall

Über Twitter teilt Congstar am 28. Mai 2021 um 8:50 Uhr mit, dass die E-Mail für viele Kunden irrtümlich versendet worden sei. "Gestern Nacht haben wir eine Email verschickt, in der wir mitteilen, dass wir euren Mobilfunktarif von Congstar 9 Cent Flex auf Congstar wie ich will Flex umgestellt haben." Tatsächlich stimmt das nicht, denn die Tarifumstellung wird für Mitte Juni 2021 angekündigt.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weiter heißt es von Congstar: "Diese Email betrifft nur Kunden, die den Tarif 9 Cent Flex nutzen. Versehentlich haben wir diese Email aber auch an Kunden verschickt, die andere Congstar-Tarife nutzen. Solltet ihr einen anderen Tarif nutzen, könnt ihr dieses Schreiben ignorieren. Euer Tarif wird nicht umgestellt."

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten

Bis zum 28. Mai um 9:30 haben betroffene Kunden noch keine E-Mail darüber erhalten, dass es sich um einen Fehler handelt.

Im Congstar-Support-Forum beschweren sich etliche Kunden über die Verwirrung bei der Tarifumstellung. Die Info-E-Mails sollen auch an Kunden gegangen sein, die einen Tarif mit Flatrate gebucht haben. In mehreren Threads gab es bis zum 28. Mai um 9:30 Uhr keine Reaktion vom Anbieter zu den vielen Fragen der Kundschaft. Golem.de hat bei Congstar nachgefragt und wir werden den Bericht ergänzen, sobald wir eine Antwort vom Anbieter erhalten haben.

Nachtrag vom 28. Mai 2021, 15:00 Uhr

Congstar hat Golem.de geantwortet: "Leider haben wir aufgrund eines Fehlers eine E-Mail zur Tarifumstellung, die nur an Congstar-9-Cent-Tarif-Kunden zugestellt werden sollte, auch an andere Congstar-Nutzer versendet. Dafür möchten wir uns entschuldigen." Der Anbieter betont, dass es für die Empfänger der falsch adressierten E-Mails keine Änderungen an ihrem Tarif gebe.

"Wir sind bereits dabei, den betroffenen Kunden im Laufe des Tages noch eine Entschuldigung per E-Mail zukommen zu lassen", heißt es von Congstar. Golem.de kann bestätigen, dass bereits erste E-Mails bei Kunden mit der Entschuldigung angekommen sind. Auf allen relevanten Service-Kontaktpunkten (Kundenbereich der Webseite, App, Social Media, Forum etc.) seien bereits entsprechende Informationen veröffentlicht worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gelöscht 28. Mai 2021

Vielen Dank für nichts Congstar :( ist ja schön dass es euch leid tut aber müsst ihr mir...

Wamme 28. Mai 2021

In der Congstar App sehe ich alles, Rechnungen, Vertrag, Tarif, ... und eine Nachricht...

Hugo 28. Mai 2021

So ähnlich ging es mir heute morgen auch. Gerade eben ist aber auch die Email mit der...

coffeeshop... 28. Mai 2021

Ich habe derzeit einen Tarif bei denen, der 1¤ pro GB kostet, Telekom-Netz und jeden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Start-ups
Der Osten erfindet sich neu

Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
Ein Bericht von Carolin Wilms

Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window White 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • SanDisk Ultra microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /