Abo
  • Services:
Anzeige
Mobile-Roadmap von November 2014
Mobile-Roadmap von November 2014 (Bild: Intel)

Smartphone-Chips: Intel soll Broxton und Sofia eingestellt haben

Mobile-Roadmap von November 2014
Mobile-Roadmap von November 2014 (Bild: Intel)

Es wäre das Ende von Intels Smartphone-Ambitionen: Die Broxton- und Sofia-SoCs werden angeblich nicht mehr weiterentwickelt. Beide Projekte seien eingestampft, denn Intel konzentriere sich auf 5G.

Wie Forbes in einem längeren Bericht ausführt, soll Intel die Arbeiten an zwei Projekten gestoppt haben, die der (Weiter-)Entwicklung von Systems-on-a-Chip für Smartphones dienen. Betroffen sind alle bisherigen sowie noch nicht veröffentlichten Sofia-Varianten und das schon vor Jahren angekündigte Broxton-SoC. Mit diesen beiden Chips wollte Intel den Markt vom Low-End- bis zum High-End-Segment abdecken, allerdings verwenden nur sehr wenige Hersteller wie Asus überhaupt x86-basierte SoCs für ihre Smartphones.

Anzeige

Die Sofia-Familie wurde auf dem Mobile World Congress im Februar 2015 vorgestellt, die Marketingbezeichnung lautet Atom x3. Intel hat bisher drei Versionen mit zwei oder vier Kernen sowie 3G- oder 4G-Modem im Portfolio, die für günstige Geräte gedacht sind. Durch die Zusammenarbeit mit Rockchip sollten die SoCs vor allem im chinesischen Markt Verbreitung finden.

  • Ursprüngliche Broxton/Sofia-Roadmap von Ende 2013 (Bild: Intel)
  • Broxton/Sofia-Roadmap von Ende 2014 (Bild: Intel)
Ursprüngliche Broxton/Sofia-Roadmap von Ende 2013 (Bild: Intel)

Broxton ist das Smartphone-Pendant von Apollo Lake, also SoCs mit den neuen Goldmont-Kernen und integrierter Gen9-Grafikeinheit. Angekündigt wurde der Prozessor Ende 2013, er sollte ursprünglich im Laufe des Jahres 2015 erscheinen. Intels Mobile-Sparte hatte sich als Fehlinvestition erwiesen, die Milliarden US-Dollar Verlust machte. Sie wurde daher mit der PC Client Group zusammengeführt, zusammen firmieren sie als Client Computing Group.

Ohnehin kündigte Intel-CEO Brian Krzanich an, den Fokus des Unternehmens zu verlagern: 5G-Mobilfunk, Cloud Computing, FPGAs, Moore's Law und Speicher wie 3D Xpoint seien die Zukunft. Das könnte sich im Smartphone-Segment auszahlen, da unbestätigten Meldungen zufolge Apple beim nächsten iPhone ein Intel- statt ein Qualcomm-Modem verbauen möchte.

Nachtrag vom 30. April 2016, 10:24 Uhr

Intel hat offiziell bestätigt, dass alle Arbeiten an der Broxton-Plattform und den zwei noch nicht veröffentlichten Sofia-Varianten 3GX und LTE2 für Smartphones eingestellt wurden. Für Tablets wird es aber Apollo Lake geben.


eye home zur Startseite
Trollversteher 29. Apr 2016

Baumansicht in den Foren-Optionen aktivieren, dann siehst Du, auf wen sich meine Antwort...

Sarkastius 29. Apr 2016

erklär mir das mal mit den Imac Features? Gestorben ist es nicht, bleibt halt nur beim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ statt 1.300€
  2. 389€
  3. 29,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt (Vergleichspreis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    MysticaX | 20:23

  2. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Underdoug | 20:20

  3. Re: Jeder, dessen politische Meinung ich nicht...

    piratentölpel | 20:16

  4. Eggaaaart... die Russe komme!

    twothe | 20:15

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    NaruHina | 20:14


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel