Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone-Betriebssystem: Jolla veröffentlicht Sailfish 3

Die neue Version des Smartphone-Betriebssystems Sailfish OS bringt neben Fehlerbehebungen einen neuen Look, eine verbesserte Leistung sowie weitere kleine Neuerungen. Zudem gibt es bessere Möglichkeiten, Sailfish-OS-Geräte in einem Unternehmen zu verwalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Sailfish 3 wird verteilt.
Das neue Sailfish 3 wird verteilt. (Bild: Jolla)

Das finnische Unternehmen Jolla hat eine neue Version seines Betriebssystems Sailfish OS veröffentlicht: Sailfish 3. Jolla lässt das "OS" weg. Sailfish 3 soll sowohl Fehler beheben als auch die Leistung verbessern. Außerdem beinhaltet die neue Version bessere Werkzeuge, um Sailfish-OS-Geräte in Unternehmen einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

So gibt es ein Mobile-Device-Management, eine vollständig systemintegrierte VPN-Funktion und die Möglichkeit einer Datenverschlüsselung. Außerdem soll Sailfish 3 schneller und zuverlässiger laufen.

Ein neues Top-Menü kann bei der neuen Version des Betriebssystems von überall aus aktiviert werden. Darüber können Nutzer Schnelleinstellungen und Shortcuts erreichen.

Außerdem macht Sailfish 3 mit dem allgemein eher dunkel gehaltenen Aussehen des Betriebssystem Schluss: Eine neue Option erlaubt es Nutzern, die Oberfläche auf helle Farben umzustellen. Neu sind außerdem eine Tastaturgeste, mit der Tastaturlayouts per Wischbewegung geändert werden können, USB-OTG-Funktionen sowie die Möglichkeit, sich Fotos direkt auf dem Sperrbildschirm anzusehen.

Das neue Sailfish OS wird in der Version 3.0.0 zunächst an alle Nutzer verteilt, die sich für frühzeitige Updates angemeldet haben. In den kommenden Wochen sollen auch die anderen Nutzer das Upgrade schrittweise bekommen. Anfang Dezember 2018 soll dann Sailfish 3.0.1 folgen. Die neuen Funktionen sollen offenbar über mehrere Updates verteilt werden. Auch das Sailfish-X-Programm, über das Nutzer sich Sailfish OS auf verschiedene Android-Geräte installieren können, wird entsprechend erweitert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 27,99€

DeathMD 02. Nov 2018

Android wird spürbar schneller, vor allem der Unterschied von 7 auf 8 fällt stark auf.

ldlx 01. Nov 2018

jippie :-)


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /