Abo
  • Services:

Smartphone-Betriebssystem: Googles Übermacht setzt Apple und Microsoft zu

Android setzt iOS und Windows 10 Mobile weiter unter Druck. Microsofts Abwärtstrend setzt sich fort, aber auch Apples Marktanteil verringert sich. Lediglich Android kann seinen Smartphone-Marktanteil steigern und nähert sich der 90-Prozent-Marke.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Android hat fast 90 Prozent Marktanteil.
Googles Android hat fast 90 Prozent Marktanteil. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ganz erheblich zu kämpfen hat Microsofts Mobile-Betriebssystem: Der Marktanteil von Windows Phone und Windows 10 Mobile habe sich auf 0,6 Prozent verringert, berichten die Marktforscher von Gartner. Bereits im Vorquartal waren Microsofts Plattformen auf weniger als 1 Prozent Marktanteil gerutscht und lagen nur noch bei 0,7 Prozent. Microsoft kann weiterhin nicht von der Markteinführung von Windows 10 Mobile profitieren.

Smartphone-PlattformVerkaufte Smartphones 2Q16Marktanteil 2Q16Verkaufte Smartphones 2Q15Marktanteil 2Q15
Android296,9 Millionen86,2 Prozent271,6 Millionen82,2 Prozent
iOS44,4 Millionen12,9 Prozent48,1 Millionen14,6 Prozent
Windows Phone/Windows 10 Mobile1,97 Millionen0,6 Prozent8,2 Millionen2,5 Prozent
Blackberry0,4 Millionen0,1 Prozent1,2 Millionen0,3 Prozent
Andere0,68 Millionen0,2 Prozent1,2 Millionen0,4 Prozent
Gesamt344,4 Millionen100 Prozent330,3 Millionen100 Prozent
Weltweite Smartphone-Plattformen im zweiten Quartal 2016 (Quelle: Gartner)
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Universität Passau, Passau

Knapp 2 Millionen Smartphones mit Windows Phone oder Windows 10 Mobile wurden im zurückliegenden Quartal auf dem Weltmarkt verkauft. Vor einem Jahr waren es noch 8,2 Millionen Geräte bei einem Marktanteil von 2,5 Prozent. Seit dem dritten Quartal 2015 hat sich Microsofts Marktanteil stetig verringert. Ein Ende dieses Abwärtstrends ist nicht abzusehen.

Auch Apples Marktanteil verringert sich

An sich deutlich besser steht Apple mit seiner iOS-Plattform da, die nach Android den zweiten Platz einnimmt. Allerdings muss auch der iPhone-Hersteller fallende Marktanteile registrieren. Im zweiten Quartal 2016 führten 44,4 Millionen verkaufte iPhones zu einem Marktanteil von 12,9 Prozent. Ein Jahr zuvor lag Apples Marktanteil noch bei 14,6 Prozent, und vor einem Quartal waren es 14,8 Prozent. Sollte Apple noch im dritten Quartal 2016 neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen, könnte dies einen Anstieg des Marktanteils bedeuten.

Das klar dominierende Betriebssystem ist weiterhin Googles Android. Es ist das einzige Smartphone-Betriebssystem, das von den steigenden Verkaufszahlen profitieren konnte. Im zweiten Quartal 2016 lag der Marktanteil von Android bei 86,2 Prozent, das entspricht 296,9 Millionen verkauften Smartphones. Ein Jahr zuvor lag der Marktanteil bei 82,2 Prozent, im Vorquartal waren es 84,1 Prozent. Android konnte laut Gartner zulegen, weil vor allem in Schwellenländern die Nachfrage nach Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones zugenommen hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 19,99€
  3. (verbleibt danach dauerhaft im Account)

/mecki78 25. Aug 2016

Und? Selten eine Aussage gelesen die weniger aussagt als diese. Microsoft hat auch mit...

Paralyta 22. Aug 2016

Wieso bin ich naiv, wenn du hier mit Verschwörungsdreck ankommst? Verschone mich bitte...

Crossfire579 22. Aug 2016

Hoffentlich kommen dann die schicken Nokiaphones mit Android, darauf freu ich mich ja am...

Clown 22. Aug 2016

Naja, also ich finde schon, dass das ziemlich starke Einschränkungen sind :)

pythoneer 22. Aug 2016

Die meisten Linux Entwickler bekommen für ihre Arbeit daran auch Gehalt ich...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /