Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Project Moonlight
Samsungs Project Moonlight (Bild: The Verge/Screenshot: Golem.de)

Smartphone auf der Nase: So soll Samsungs VR-Brille aussehen

Samsungs Project Moonlight
Samsungs Project Moonlight (Bild: The Verge/Screenshot: Golem.de)

Die VR-Brille von Samsung soll offiziell erst auf der Ifa 2014 vorgestellt werden. Einer Website wurden jedoch bereits Bilder zugespielt, die vermuten lassen, dass die Brille eine Halterung für ein Smartphone besitzt. Damit ähnelt sie Googles Cardboard-Experiment.

Samsungs VR-Brille scheint den Bildern zufolge, die der Website The Verge zugespielt wurden, aus einem Gestell mit zwei Linsen zu bestehen. Davor wird ein Smartphone eingespannt. Das Konstrukt soll vermutlich auf der Ifa im September gezeigt werden - parallel mit dem Galaxy Note 4.

Anzeige

Die Brille wurde bei Samsung unter dem Namen Project Moonlight entwickelt und erinnert ein wenig an Googles Project Cardboard. Dieser Bausatz besteht ebenfalls aus einem Brillenrahmen mit zwei Linsen. Davor wird ein Smartphone mit einer speziellen App eingesetzt, das der Benutzer dann durch die beiden Linsen betrachtet. Die Software ist das Herzstück der improvisierten VR-Brille, denn sie stellt zwei leicht versetzte Bilder für das linke und das rechte Auge des Betrachters zur Verfügung. Zudem wertet sie die Lagesensoren des Handys aus und ermöglicht so eine Bewegungssteuerung.

Das dürfte bei Samsungs Project Moonlight nicht anders sein, außer dass die Hülle nicht aus Pappe besteht. Bei dem Oculus Rift DK2 wird ebenfalls das Display eines Mobilgeräts verwendet. In diesem Fall handelt es sich um ein übertaktetes Panel aus dem Galaxy Note 3, das 5,7 Zoll groß und als OLED ausgeführt ist. Es kommt auf eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten.

Der südkoreanische Hersteller arbeitet nach Informationen von Engadget gemeinsam mit Oculus an seiner Datenbrille. Während sich Oculus um die Software kümmere, arbeite Samsung an der Hardware, berichtete Engadget.

Die geplante VR-Brille wird durch das eingesetzte Smartphone keinen Blick auf die reale Welt ermöglichen. Die Abschottung kann nach Informationen von Sammobile jedoch durchbrochen werden, indem das Kamerabild des Smartphones auf Knopfdruck auf die Brille übertragen wird. So kann der Träger schnell einen Blick auf die Außenwelt werfen und muss die Brille nicht abnehmen.

Project Moonlight scheint zudem eine Fokussiereinrichtung zu besitzen, auch ein USB-Anschluss scheint für das Smartphone vorhanden zu sein. Welche Smartphones in die Brille passen, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
caldeum 13. Aug 2014

da bestimmt jeder kleine Display-Kratzer das Erlebnis trüben wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Audicon GmbH, Stuttgart
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. über Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

  2. Softwareentwicklung

    Google sammelt seine Open-Source-Aktivität

  3. Youtuber

    Flying Uwe unter Verdacht der Schleichwerbung

  4. Surface Book

    Performance Base kostet mindestens 2.600 Euro

  5. Mobilfunk

    Amazon arbeitet an eigenen Smartphone-Tarifen

  6. Filmkritik Ghost in the Shell

    Wenig Geist in schöner Hülle

  7. App Store

    Apple verbietet Preishinweise in App-Bezeichnungen

  8. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 bis 130 km/h aktiv

  9. Terminverwaltung

    Googles Kalender-App fürs iPad erweitert

  10. Arbeitsplätze

    Audi-Belegschaft verlangt E-Autoproduktion in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Nett, aber...

    kendon | 10:50

  2. Re: Schade. Anime Tipps?

    foho | 10:49

  3. Re: Elektro SUV = Schwachsinn

    wasabi | 10:48

  4. Re: Also wie immer

    Muhaha | 10:47

  5. Re: Hab Netflix gekündigt nach dem sie mir VPN...

    Skwirrel | 10:47


  1. 10:57

  2. 10:42

  3. 10:27

  4. 10:12

  5. 09:58

  6. 09:00

  7. 08:27

  8. 07:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel