Abo
  • Services:

Smartphone-Apps: Pocket SDK für Android Wear vorgestellt

Wie Smartphone-Apps künftig auch mit Smartwatches genutzt werden können, haben die Entwickler der Anwendung Pocket mit einem Prototyp demonstriert. Damit lassen sich interessante Artikel mit Android-Wear-Uhr speichern, um sie später offline lesen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Pocket für Android Wear
Pocket für Android Wear (Bild: Pocket)

Pocket ist eines der ersten Unternehmen, die Googles Aufruf, Apps für Android Wear zu entwickeln, gefolgt sind. Pocket zeigt einen Prototyp seiner Software, mit der Webinhalte zum späteren Lesen offline gespeichert werden können. Interessierte Webseitenbetreiber können mit dem vorgestellten SDK Pocket für Android Wear in ihre eigenen Apps integrieren, damit die Anwender Webseiten direkt von ihrer Uhr aus speichern können.

  • Die eingehende Nachricht ... (Bild: Pocket)
  • ... wird weggewischt und ...  (Bild: Pocket)
  • ... auf dem Zifferblatt wird das Pocket-Icon eingeblendet. (Bild: Pocket)
  • Klickt der Anwender dann auf das Icon, ... (Bild: Pocket)
  • ... wird der Artikel zur eingehenden Nachricht zum späteren Lesen gespeichert. (Bild: Pocket)
Die eingehende Nachricht ... (Bild: Pocket)
Stellenmarkt
  1. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  2. über MAISEL CONSULTING GmbH & Co. KG, Schwaig

"Bislang waren Smartwatches ausschließlich dafür dar, kurze Benachrichtigungen auszuliefern", schreibt Max Weiner von Pocket auf der Website des Unternehmens. "Was fehlte war die Möglichkeit, schnell darauf zu reagieren und die Informationen zu speichern oder weiterzugeben".

Das SDK von Pocket erlaubt es dem Uhrenbesitzer, die Hintergrundinformationen zu eingehenden Benachrichtigungen zu speichern - also beispielsweise eine verlinkte Webseite in einem Tweet oder ein Video zu einer eingehenden Nachricht. Die Inhalte der Webseiten selbst können allerdings bis auf die Überschrift bislang nicht auf der Uhr gelesen werden.

Pocket hat den Code für sein Pocket Android SDK auf Github veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 3,84€
  3. 55,00€ (Bestpreis!)
  4. 5,55€

Anonymer Nutzer 24. Mär 2014

Pocket ist ein gutes Beispiel dafür, warum die als Smartwatches bezeichneten Wrist...

Anonymer Nutzer 24. Mär 2014

Aber wo kommt denn der Punkt an dem du die Notwendigkeit für diese Shortcuts bekommst? Am...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /