Smartphone: Apple will 2021 iPhone-Produktion deutlich verstärken

Apple will besonders im ersten Halbjahr 2021 mit der Produktion zulegen. Grund ist die gute Nachfrage nach dem iPhone 12 Pro und 12 Pro Max.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone 12 Pro und Pro Max
Das iPhone 12 Pro und Pro Max (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple hat seinen Auftragsfertigern in Asien mitgeteilt, im ersten Halbjahr 2021 bis zu 96 Millionen iPhones produzieren zu lassen. Dies hat Nikkei Asia von Personen erfahren, die mit der Sache vertraut sind. Dazu soll auch ein hochrangiger Mitarbeiter eines Auftragsfertigers gehören.

Stellenmarkt
  1. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  2. Referent (m/w/d) IT-Servicemanagement
    Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Berlin
Detailsuche

Eine derartige Produktionsmenge würde einer Steigerung gegenüber dem gleichen Zeitraum 2020 um 30 Prozent entsprechen. Zu den zu fertigenden Geräten würden die neuen iPhones der 12er-Reihe zählen (iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 Mini) sowie das iPhone 11 und das iPhone SE 2020.

Das Ziel könnte durch mögliche Engpässe bei der Materialversorgung durch die möglichen Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie nicht erreicht werden. Insgesamt will Apple 2021 inklusive der kommenden neuen iPhone-Modelle 230 Millionen Smartphones produzieren. Dies wären 20 Prozent mehr als im Jahr 2019 und würde dem Produktionsaufkommen des Jahres 2015 entsprechen.

Pro-Modelle verkaufen sich besonders gut

Einem leitenden Manager eines Auftragsfertigers zufolge verkaufen sich besonders das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max besser als erwartet. Das iPhone 12 liegt von den Verkäufen her auf dem erwarteten Niveau, das iPhone 12 Mini soll sich weniger gut als erwartet verkaufen.

Apple iPhone 12 Pro Max (128 GB) - Silber
Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

2018 und 2019 hatte Apple jeweils weniger iPhones als im Vorjahr abgesetzt. Apple will Nikkei Asia zufolge auch die Produktion seiner neuen Laptops ausweiten, inklusive des Macbook Pro und des Macbook Air. Die neuen Modelle sind die ersten, die mit Apples eigenem M1-Chip erscheinen und nicht mehr auf Chipsätzen von Intel basieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /