Abo
  • Services:

Smartphone: Apple untersucht Anrufprobleme beim iPhone X

So mancher Besitzer eines iPhone X hat seit zwei Monaten Probleme, wenn ein Anruf ankommt. Dann kann es bis zu zehn Sekunden dauern, bis das Telefonat angenommen werden kann. Apple untersucht das Problem noch.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone X
Apples iPhone X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wer ein iPhone X besitzt, plagt sich derzeit möglicherweise mit einem Anrufproblem. Das Oberklasse-Smartphone klingelt, aber der Gerätebesitzer kann den Anruf nicht entgegennehmen. Er sieht auch nicht, wer anruft, weil der typische Anrufbildschirm nicht erscheint. Auch das Abweisen von Anrufern ist nicht möglich. Erst nach mehreren Sekunden erscheint unter Umständen das Anrufmenü auf dem Display, über das sich der Anruf annehmen lässt. Erste Berichte dazu gab es bereits Anfang Dezember 2017. Wie Engadget von Apple erfahren hat, wird der Fehler derzeit untersucht.

Fehler tritt nach einigen Anrufen auf

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee

Derzeit deutet alles auf einen Softwarefehler hin, der die Probleme beim iPhone X verursacht. Betroffene berichten, dass sie das Problem zeitweise umgehen können, indem sie einen Neustart des Betriebssystems durchführen. Danach soll der Anrufbildschirm erst einmal ganz normal erscheinen, sobald es klingelt. Betroffene berichten, dass der Fehler nach etwa 20 geführten Telefonaten erneut auftritt.

Die Fehlerbeschreibungen unterscheiden sich derzeit etwas. Bei manchen dauert es zwei bis drei Sekunden, bis der Anruf angenommen werden kann, bei anderen verstreichen zehn Sekunden. Wiederum andere berichten, dass sie gar keinen Anrufhinweis sehen, bis das Klingeln aufhört.

Viele Fragen offen

Bisher hat Apple keine weiteren Angaben zu dem Vorfall gemacht. Es ist unklar, ob es sich tatsächlich um einen Softwarefehler handelt und wie viele Nutzer davon betroffen sind. Betroffenen wurde bereits im Januar 2018 mitgeteilt, dass der Fehler gesucht und beseitigt werden soll.

Bisher ist noch immer kein Softwareupdate erschienen, welches das Problem löst. Viele Betroffene sind verärgert, dass Apple den Fehler seit zwei Monaten nicht beseitigt hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

rabatz 06. Feb 2018

Ganz einfach: Weil Apple dabei eher positiv dargestellt wird. ;-)


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /