Smartphone: Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

Laut einem Finanzanalysten soll Apple noch nicht mit der finalen Produktion des neuen iPhone X angefangen haben. Entsprechend könnte es für Vorbesteller zu Wartezeiten kommen. Eigentlich soll die Lieferung ab dem 3. November erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone X von Apple
Das iPhone X von Apple (Bild: Screenshot Golem.de)

Apple könnte Probleme bekommen, das neue iPhone X wie angekündigt auszuliefern, berichtet das Magazin Barron's. Dabei beruft sich das Wirtschaftsmagazin auf Aussagen des Finanzanalysten Christopher Caso, der für das Beraterunternehmen Raymond James arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Junior Aktuar (m/w/d)
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring (bei München)
  2. IT-Systemadministrator für Infrastruktur (m/w/d)
    CREATON GmbH, Wertingen
Detailsuche

Caso hat mit verschiedenen Zulieferern gesprochen und will dabei festgestellt haben, dass die finale Produktion des Smartphones noch nicht angelaufen sei. Erst Mitte September 2017 sollen entsprechende Aufträge bei den Fertigern eingegangen sein.

Caso hält Auslieferung Anfang November für unwahrscheinlich

Die Produktion soll Caso zufolge Mitte Oktober 2017 anlaufen. Seiner Meinung nach reiche dies nicht, das iPhone X rechtzeitig auszuliefern. Sollten die Produktionsmassen allerdings hoch genug sein, halten wir es für wahrscheinlich, dass Apple zumindest einen Teil des anfänglichen Bedarfs decken kann. Denkbar ist aber, dass es bei manchem Besteller zu Wartezeiten kommen kann - wie bereits beim iPhone 8.

Das iPhone X soll eigentlich ab 3. November 2017 ausgeliefert werden

Apple hatte das iPhone X am 12. September 2017 zusammen mit dem iPhone 8 und 8 Plus, dem Apple TV 4K und der Apple Watch Series 3 vorgestellt. Das iPhone X soll ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar sein, den Auslieferungsbeginn hatte Apple für den 3. November angekündigt.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das iPhone X ist Apples erstes Smartphone mit einem OLED-Display, das zudem noch randlos ist - also fast bis zum Geräterahmen reicht. Das Smartphone kommt zudem mit der neuen Face-ID-Erkennung, die das Gesicht des Nutzers dreidimensional erkennen soll und so das Gerät entsperrt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /