Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps mit Fahrspurassistent
Google Maps mit Fahrspurassistent (Bild: Google)

Smartphone-App: Google Maps bekommt Fahrspurassistent

Google Maps mit Fahrspurassistent
Google Maps mit Fahrspurassistent (Bild: Google)

Einfachere Fahrt mit dem Auto: Das verspricht eine Erweiterung in der Navigationsfunktion von Google Maps. Der neue Fahrspurassistent in der Google-Maps-App zeigt bei Ausfahrten, welche Fahrspur genommen werden muss.

Anzeige

Google Maps hat auch in Deutschland ab sofort einen Fahrspurassistenten. Diese Funktion ist in kostenpflichtigen Navigationslösungen seit vielen Jahren üblich. Vor allem kostenlosen Angeboten fehlt das aber vielfach. Zumindest bei der Google-Lösung ist das jetzt anders. Auch in Deutschland erhalten Nutzer von Google Maps bei der Navigation bei Ausfahrten Informationen dazu, welche Spur sie wählen müssen.

Fahrspurassistent vereinfacht die Orientierung

Ein Fahrspurassistent dient dazu, sich einfacher zurechtzufinden. Er wird vor allem an Autobahnabfahrten oder Autobahnkreuzungen genutzt. Die Spurführung wird parallel zum Kartenmaterial angezeigt und es gibt auch eine passende Ansage. Die Navigationsfunktionen von Google Maps benötigen weiterhin eine aktive Internetverbindung. Eine komplette Offlinenutzung steht bislang nicht bereit.

Erst kürzlich hatte Google ein Update von Google Maps veröffentlicht, das ebenfalls die Navigation verbessern soll. Bei der Routenführung wird der Nutzer nun automatisch um eine gesperrte Straße herumgeleitet. Mit beiden Funktionen wird Google Maps zunehmend zu einer Konkurrenz zu etablierten Navigationslösungen.

Nokia bietet Konkurrenzlösung an

Nokias Offline-Navigations-App Here ist einer der Hauptkonkurrenten von Google Maps. Für den Nutzer gibt es den Vorzug, dass die wichtigen Funktionen bei der Navigation zur Verfügung stehen und die App im Offlinebetrieb arbeitet. Bei Reisen im Ausland muss dann kein Roaming für die mobile Datennutzung bezahlt werden. Das ist einer der Nachteile von Google Maps: dass ein Offlinebetrieb fehlt.

Aber auch im Inland ist eine Offline-App sinnvoll. Das betrifft vor allem Nutzer, die keine besonders groß dimensionierte Datenflatrate gebucht haben. Die Nokia-App gibt es seit kurzem auch im Play Store, so dass die Installation bequemer geworden ist als zuvor, als die App nur über die Nokia-Webseite verteilt wurde. Derzeit gibt es Here für die Android-Plattform, nächstes Jahr wird es auch wieder eine iOS-Version geben.


eye home zur Startseite
Peter Später 15. Dez 2014

Also seit ich ein richtiges navi habe, benutze ich wate nicht mehr, das ist ca ein halbes...

Anonymer Nutzer 13. Dez 2014

Natürlich geht das noch, allerdings ist navigieren ohne Positionsbestimmung völlig...

fabian86 13. Dez 2014

Fehlt nur noch Offline Navigation, dann hab ich mir TomTom vergebens gekauft!

karlmoffen 13. Dez 2014

Wahnsinn. Da kriegst du gleich einen Orden für.

crazypsycho 13. Dez 2014

Das stimmt zwar, aber man schaut ja auf die Strasse und nicht ständig auf den Tacho. Da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  3. BENTELER-Group, Düsseldorf
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)
  2. (heute u. a. mit Sony TVs, Radios und Lautsprechern, 4K-Blu-rays und Sennheiser Kopfhörern)
  3. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11

  2. ich finde das iPhone überteuert

    AndreasOZ | 02:04

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    gogolm | 01:55

  4. Typisch Deutsch

    tg-- | 01:24

  5. Re: Frauenfußball dabei?

    TarikVaineTree | 01:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel