Abo
  • IT-Karriere:

Smartpay: Saturn führt kassenlose Zahlung in Hamburg ein

Nach Tests in Innsbruck und München können Kunden im Saturn-Markt in der Mönckebergstraße in Hamburg fast alle Produkte kaufen, ohne damit an eine Kasse gehen zu müssen. Bezahlt wird mit dem Smartphone direkt am Regal.

Artikel veröffentlicht am ,
Der gewünschte Artikel wird mit einer App gescannt und bezahlt.
Der gewünschte Artikel wird mit einer App gescannt und bezahlt. (Bild: Saturn)

Saturn hat in seinem Markt in der Hamburger Mönckebergstraße das kassenlose Bezahlsystem Smartpay eingeführt. Mit Smartpay müssen Kunden nicht mehr mit den Artikeln zur Kasse gehen, sondern können direkt am Regal bezahlen.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Dafür müssen sie in der Smartpay-App angemeldet sein. Mit dem Smartphone wird entweder der Barcode des gewünschten Produkts eingescannt oder mit Hilfe des NFC-Chips ein spezielles Label eingelesen. Das Produkt wird dann in den Warenkorb der App gelegt.

Ist der Kunde mit dem Einkauf fertig, können die Artikel über die App mit einer Kreditkarte, Paypal oder ab Mitte Dezember 2018 auch Google Pay bezahlt werden. Sobald Apple Pay in Deutschland verfügbar ist, soll die Zahlung auch darüber möglich sein.

Ware muss vor dem Verlassen des Marktes noch entsichert werden

Anschließend kann der Markt allerdings nicht einfach verlassen werden: An einem speziellen Expressschalter müssen Nutzer ihre soeben gekauften Geräte noch entsichern lassen, so dass sie keinen Alarm auslösen, wenn der Markt verlassen wird. Den Kassenbon gibt es in digitaler Form in der App.

Saturn kooperiert beim kassenlosen Bezahlen mit dem britischen Unternehmen Mishipay. Getestet hat der Händler das System bereits in München und Innsbruck, allerdings nur auf einer begrenzten Ladenfläche. In Hamburg hingegen sollen nahezu alle Produkte über die App zu beziehen sein, ohne dass eine Kasse aufgesucht werden muss.

Wann das kassenlose Bezahlen auch in anderen Saturn-Märkten verfügbar sein wird, hat das Unternehmen noch nicht mitgeteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

plutoniumsulfat 07. Dez 2018

Das Problem ist, dass wir so viele Raketenwissenschaftler nicht brauchen. Also was macht...

drunkenmaster 07. Dez 2018

Viele möchten aber das Gerät trotzdem vorher sich näher anschauen und in den Händen...

Jakelandiar 06. Dez 2018

Der Mitarbeiter bleibt doch. Er macht nun nur die Sicherung weg. Es geht also mit glück...

confuso 06. Dez 2018

Dazu kommt noch, dass man ausreichend Platz hat und sich die Artikel vom nächsten Kunden...

theonlyme 06. Dez 2018

...an den man in einer Schlange an der Kasse stehen muss. Heutzutage (nach App...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /