Abo
  • Services:

Smarthome: Z-Wave-Funkstick für NAS-Systeme von Western Digital

Die Z-Wave-Allianz und Western Digital haben gemeinsam eine Smarthome-Zentrale vorgestellt, die auf bestehende NAS-Systeme aufsetzt. Ein Z-Wave-Funkstick und das NAS-Betriebssystem sollen ausreichen. Auch für die Steuerung über entfernte Verbindungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Z-Wave-Stick ist für einen Funkstick angenehm klein.
Der Z-Wave-Stick ist für einen Funkstick angenehm klein. (Bild: Z-Wave Europe)

Z-Wave Europe hat einen Stick angekündigt, der NAS-Systeme von Western Digital um die Fähigkeit von Z-Wave-Funk erweitert. Ein Gateway für ein Smarthome, das auf Z-Wave basiert, soll damit entfallen. Die dazugehörige Software Smart Home UI kann so - auch über das Internet - entsprechende Geräte steuern. Vorgesehen ist aber auch die indirekte Ansteuerung von IP-basierter Heimautomatisierung oder später sogar Zigbee-Geräten per Plugin. Die Z-Wave Alliance will das System auf der kommenden Cebit 2015 (Halle 13 Stand A40) präsentieren.

Stellenmarkt
  1. Kesselheld GmbH, Düsseldorf
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Göttingen

Preisgestaltung und Verfügbarkeit hat Z-Wave Europe auf Nachfrage noch nicht genau nennen können. Preislich soll der Stick inklusive der Software für unter 100 Euro angeboten werden. Die Software wird dann über einen Appstore im NAS-Betriebssystem eingebunden, die die Webkomponente Smart Home UI anspricht. Eine Veröffentlichung ist voraussichtlich für April 2015 vorgesehen. Die Infrastruktur soll sich prinzipiell dazu eignen, sie auch auf weiteren Geräten anbieten zu können. So weit ist es allerdings noch nicht, demnach wird der Stick vorerst nur als Lösung für WD-NAS-Systeme angeboten.

Z-Wave ist eine Funktechnik, die in Konkurrenz zu Zigbee steht. Die Unterschiede haben wir in dem Artikel So funkt's im Smarthome näher erläutert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€
  3. 9,99€

Christian72D 11. Mär 2015

Ich habe zwar jetzt alles mit Homematic gemacht, aber Z-Wave hat schon den ein oder...

M.P. 11. Mär 2015

Könnte auch heißen, daß sich WD am Bau von Z-Wave-Funksticks für beliebige NAS-Systeme...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /