Abo
  • Services:

Smart Home: Ikea bekommt Homekit-Unterstützung für Trådfri nicht fertig

Ikea hat nun schon zum zweiten Mal die Einführung von Homekit bei seiner Trådfri-Smart-Lighting-Produktreihe verschoben. Offenbar gibt es beim Update technische Schwierigkeiten, weshalb es gestoppt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht?
Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht? (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Trådfri-Smart-Lighting-Produktreihe von Ikea sollte eigentlich durch ein Softwareupdate mit Apples Homekit kompatibel gemacht werden. Wie das Blog Smartdroid schreibt, begann Ikea zwar mit der Verteilung des Updates, um der Plattform die Unterstützung für Apples Smart-Home-Plattform sowie Amazons Alexa zu liefern, doch nun gab es offenbar technische Schwierigkeiten bei vielen Benutzern. Ikea berichtete darüber im hauseigenen Blog.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Dies ist das zweite Mal, dass sich Ikea bei Trådfri-Besitzern entschuldigen muss, die auf die Homekit-Kompatibilität warten. Bereits im August 2017 hatte das Unternehmen den Kunden mitgeteilt, dass das Update bereitstünde, zog die Mitteilung jedoch später zurück.

Seit Mai verspricht Ikea die Homekit-Unterstützung für die vernetzte Heimbeleuchtung. Das System wurde ursprünglich im September 2016 angekündigt und umfasst LED-Leuchtmittel, Leuchtfelder, einen vernetzten Bewegungsmelder sowie ein Gateway.

Die Trådfri-Leuchten können bereits über das Philips-Hue-System ferngesteuert werden. Wann ein neuer Versuch für ein Update unternommen wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-46%) 24,99€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 4,95€

Kochschinken 16. Okt 2017

Ich konnte meine Lampen über einen kleinen Trick sehr wohl mit der Hue Bridge koppeln und...

BZE1887 15. Okt 2017

Die Homekit Unterstützung ist in der 44 KW geplant. Rein zufällig wird dann auch das...

Daepilin 13. Okt 2017

das sind dann aber schon rgb... ne normale, weiße hue e27 kostet 17¤, oft sogar etwas...

dxp 13. Okt 2017

+1


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Halbleiter: Organische Elektronik zum Dahinschmelzen
Halbleiter
Organische Elektronik zum Dahinschmelzen

US-Forscher haben einen ungewöhnlichen, organischen Halbleiter entwickelt. Er hält extremen Temperaturen stand und macht neuartige Sensoren möglich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /