Abo
  • Services:
Anzeige
Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
(Bild: Sascha Körnig)

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
(Bild: Sascha Körnig)

Tor auf, Rollos zu, Licht an: Ein vernetztes Zuhause kann bequem sein - wenn es denn einmal fertig ist. Von Aktoren, unterbrochenen Funkkontakten und verständnisvollen Partnern. Ein Erfahrungsbericht.
Von Sascha Körnig

Steckdosen. Damit hat alles begonnen. Mit ihnen konnte ich damals das Licht in meiner Wohnung fernsteuern. Das war bequem. So bequem, dass ich mich beim Einzug in ein Einfamilienhaus im Winter 2012 entschied, künftig nur noch auf Smarthome-Lösungen zu setzen. Neben dem Licht in meinem neuen Haus wollte ich die Rollläden automatisch steuern. Danach wollte ich die Heizungen und das Garagentor automatisieren.

Anzeige

Das ganze System wollte ich von unterwegs mit dem Smartphone bedienen. Damit wollte ich auch möglichst viele verschiedene Aktoren schalten. Das System musste deshalb aufrüstbar sein. Man kann ja nie wissen, was man noch so braucht. Denn wer einmal anfängt, kann nicht wieder aufhören. Smarthome macht süchtig.

Die Community hilft

Nach vielen Erkundigungen im Internet entschied ich mich für eine funkbasierte Lösung von EQ3 (Homematic). Die Gründe: Jeder Verbraucher kann mit einem eigenen Aktor angesprochen werden. Außerdem kann ich individuelle Skripte und somit eigene Abläufe programmieren - herstellerunabhängig.

  • Mit Hilfe des Heizungsthermostats können auch Menschen ohne technisches Hintergrundwissen die Temperatur anpassen. (Bild: Sascha Körnig)
  • Die Steuerung erfolgt über ein Tablet an der Wand des Autors ... (Bild: Sascha Körnig)
  • ... oder über eine Smartphone-App. (Bild: Sascha Körnig)
  • Die vom Autor selbst angepasste Oberfläche auf dem Tablet (Bild: Sascha Körnig)
  • (Bild: Sascha Körnig)
Mit Hilfe des Heizungsthermostats können auch Menschen ohne technisches Hintergrundwissen die Temperatur anpassen. (Bild: Sascha Körnig)

Bevor ich loslegte, meldete ich mich in einem Forum an, das sich auf mein geplantes System spezialisiert hat. Dort stellte ich meine Pläne vor. Die Unterstützung der Community war einer der Gründe dafür, dass ich mich für dieses System entschieden habe. Auf jede Frage gibt es Antworten oder einen Lösungsansatz.

Wann es dunkel wird, weiß das Haus

Noch vor dem Einzug in mein Haus begann ich mit der Installation der Rollladenaktoren. Während der Renovierung konnte ich die Leitungen schon vorab verlegen lassen. Die Installation der Aktoren verlief unproblematisch: Anschlussskizze erstellen und den Aktor zwischen Schalter und Antrieb in Betrieb nehmen.

Jetzt fahren die Rollos automatisch herunter, sobald die Dunkelheit hereinbricht. Wenn es hell wird, fahren sie wieder nach oben. Nur im Schlafzimmer funktionieren sie ein paar Stunden zeitverzögert, damit ich im Sommer nicht frühmorgens von der Helligkeit geweckt werde. Die Steuerung anhand der Tageszeiten übernimmt die Smarthome-Zentrale anhand der Sonnenauf- und -untergangszeiten.

Das erspart neugierige Blicke von Nachbarn und Passanten und zusätzlich Energie, da die Rollos die Wärme über Nacht im Inneren des Hauses halten. Und bequem ist es natürlich auch, wenn ich vor dem Schlafengehen nicht alle Rollos von Hand herunterfahren muss.

Nach den Rollos ist vor der Garage 

eye home zur Startseite
SDaniel 05. Nov 2016

Den eigenen Stromverbrauch zu analysieren ist eine sehr effektive Methode um einen hohen...

Chaosmachine 05. Dez 2014

Mich würde mal interesieren mit welchem Programm die 2D ansicht gemacht wurde.

Grym 30. Nov 2014

Für einen Altbau ist das doch alles schön und gut, bei einem Neubau hast du immer alle...

Grym 29. Nov 2014

Außen- wie Innenwände sind bei Neubauten aus sehr leicht durchdringbarem Material...

inside-man 28. Nov 2014

Hier wurden ja eine menge Sachen genannt. Ich habe aber das letzte Haus (Neubau) mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. NetApp Deutschland GmbH, Neu-Isenburg
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    Vanger | 01:12

  2. Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    Pjörn | 01:01

  3. Re: äußerst überraschend

    486dx4-160 | 01:01

  4. Re: Wieso bekommt man das Gerät nicht ohne Windows.

    sofries | 00:53

  5. Re: Migration X11 -> Wayland

    Dawkins | 00:53


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel